1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Bauarbeiten in Rauschendorf: Sanierung der Rauschendorfer Straße dauert fünf Monate

Bauarbeiten in Rauschendorf : Sanierung der Rauschendorfer Straße dauert fünf Monate

Die Sanierung des zweiten Bauabschnitts der Rauschendorfer Straße hat begonnen. Nachdem 2008 der erste Teil der Straße saniert worden war, ist jetzt der Bereich zwischen den Einmündungen "Herrengartenstraße" und "Am Tor" an der Reihe.

Gleichzeitig wird der Wasserbeschaffungsverband Thomasberg in diesem Abschnitt die Trinkwasserleitung erneuern. Die geplante Bauzeit beträgt nach Angaben der Stadt fünf Monate. Während dieser Zeit ist die Rauschendorfer Straße im genannten Bereich voll gesperrt. Der Verkehr wird innerörtlich umgeleitet.

Für die Anlieger werden wechselnde Zufahrtmöglichkeiten zu ihren Grundstücken eingerichtet. Die Anlieger des zweiten Bauabschnitts hatten in einem Bürgerantrag eine Einzelfallsatzung durchsetzen wollen, weil sie sich gegenüber ihren Nachbarn vom ersten Abschnitt benachteiligt fühlten. Die hatten damals nur einen Anteilssatz von 40 Prozent übernehmen müssen.

Zwischenzeitlich hatte die Stadt jedoch eine einheitliche Regelung für das gesamte Stadtgebiet eingeführt, nach der Anlieger an Haupterschließungsstraßen wie der Rauschendorfer Straße einen Anteilssatz von 55 Prozent zu tragen haben. Die Politik hatte den Antrag der Anlieger deshalb abgelehnt.