Steinbruch Hühnerberg Im Siebengebirge wird Mondsand für Raumfahrt-Training gewonnen

Siebengebirge · Der Steinbruch im sogenannten Hühnerberg im Siebengebirge liefert ab Juni „Mondsand“ für eine Trainingshalle der Europäischen Raumfahrtagentur Esa in Köln. Was den vulkanischen Sand so einzigartig macht und wie daraus Mondsand gewonnen wird.

Der Basaltsteinbruch Hühnerberg in Königswinter.

Der Basaltsteinbruch Hühnerberg in Königswinter.

Foto: Ralf Klodt/Rald Klodt

Was vor 55 Jahren mit einigen wenigen Schritten von Neil Armstrong und Buzz Aldrin auf dem Mond begann, soll nun in einer Trainingshalle in Köln fortgesetzt werden – mit Mondsand aus dem Hühnerberg-Steinbruch in Königswinter. Die europäische Weltraumagentur Esa und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt bilden zurzeit auf einem Übungsgelände die Mondoberfläche nach, damit sich Astronauten dort auf die nächste Mondmission vorbereiten können. Und dabei kommt das Siebengebirge ins Spiel.