Verkehrsprobleme im Siebengebirge Autofahrer fahren bis zum Gipfel des Drachenfels

Siebengebirge · Nach dem Parkchaos am Kloster Heisterbach beobachtet das Ordnungsamt der Stadt Königswinter die Verkehrssituation am Drachenfels mit zunehmender Sorge. Und kündigt weiterhin Kontrollen an.

 Auch am vergangenen Wochenende war der Abschleppdienst am Kloster Heisterbach im Einsatz. Die Situation war indes entspannter als Ende April.

Auch am vergangenen Wochenende war der Abschleppdienst am Kloster Heisterbach im Einsatz. Die Situation war indes entspannter als Ende April.

Foto: Frank Homann

Der Start in den Mai war mit Blick auf das Wetter nicht besonders wonnig. Ob das wenig einladende Ausflugswetter viele davon abgehalten hat, einen Spaziergang am Kloster Heisterbach einzuplanen? Nicolas Klein kann da nur mutmaßen. Anders bei den Zahlen, die dem Chef des Königswinterer Ordnungsamts am Montag auf dem Tisch lagen: Drei Falschparker entlang des Seitenstreifens an der Landstraße 268 zwischen Dollendorf und Heisterbacherrott mussten am Samstag abgeschleppt werden, am Sonntag waren es sechs Fahrzeuge.