Haustiere von Anne Karassek Warum die Minischweine von Rheinbreitbach gar nicht so mini sind

Rheinbreitbach · Über Schweine und die Haltung ihrer kleinen Vertreter sind viele Vorurteile unterwegs. Halterin Anne Karassek aus Rheinbreitbach, die sich im Verein Schweinefreunde engagiert, klärt auf.

 Wohl bekomms: Anne Karassek weiß, was ihre Schweinefreunde mögen. Der frische Apfel wird dann auch brüderlich geteilt.

Wohl bekomms: Anne Karassek weiß, was ihre Schweinefreunde mögen. Der frische Apfel wird dann auch brüderlich geteilt.

Foto: Frank Homann

Mit einer fatalen Fehleinschätzung räumt Balu auf, kaum dass er den Kopf aus seiner Hütte steckt: Mini ist dieses Minischwein wirklich nicht. „Die meisten Menschen erwarten etwas anderes, wenn sie den Begriff Minischwein hören“, sagt Halterin Anne Karassek aus Rheinbreitbach. Im Vergleich zum Hausschwein mit bis zu 300 Kilogramm mag die Definition mini - bis 120 Kilogramm – noch passen. Dass ein kapitaler Bursche wie der kastrierte Eber mit geschätzt 90 Kilogramm und beeindruckenden Hauern nichts für die Wohnung und auch nichts für den Vorgarten ist, wird aber sofort klar. Kein Wunder, dass manches anfangs niedliche Ferkel den Besitzern über den Kopf wächst – und eventuell zum Fall für Tierschützer wird wie im Verein Schweinefreunde, in dem sich Karassek engagiert.