Westerwald Barrierefreier Tourismus für Menschen mit Behinderung

NEUWIED · Der Tourismus im Westerwald soll barrierefreier werden. Die Behindertenbeauftragten sowie die Touristiker der Verbandsgemeinden und die Mitarbeiter des Westerwald Touristik-Service haben dazu ein Konzept erarbeitet.

Man müsse sich mehr auf körperlich benachteiligte Menschen einstellen, so die Verantwortlichen. Betriebe der Tourismusbranche und öffentliche Einrichtungen bekommen daher einen Erhebungsbogen zugeschickt, der helfen soll, neue Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Die zuständigen Landräte der Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald erklärten: "So können alle, sowohl die alten und behinderten Menschen als auch die Gastgeber, von einem Ausbau der Barrierefreiheit profitieren". Weitere Informationen gibt es unter Westerwald Touristik- Service 02602/ 30010 oder auf www.westerwald.info.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort