1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Kreis Neuwied

Förderkreis Obere Burg Rheinbreitbach: Beth & Flo eröffnen Klassikreigen im Kreis Neuwied

Förderkreis Obere Burg Rheinbreitbach : Beth & Flo eröffnen Klassikreigen im Kreis Neuwied

Der Förderkreis Obere Burg Rheinbreitbach veranstaltet ein Konzert. Die niederländischen Pianistinnen Beth & Flo eröffnen den Klassikreigen.

Beth & Flo, zwei junge niederländische Pianistinnen und Absolventinnen des renommierten Königlichen Konservatoriums in Den Haag, rissen am Sonntag das Rheinbreitbacher Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. „Nach mehr als anderthalb Jahren Corona-bedingter Unterbrechung wieder einmal eine Veranstaltung mit klassischer Musik. Da haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht,“ so der Vorsitzende des Förderkreises Obere Burg, Günter Ruyters, in seiner Begrüßung.

„Klassik einmal anders“: Der Titel der Veranstaltung im gut besuchten Evangelischen Gemeindezentrum, in das der Förderkreis mit Blick auf die viel beengteren und deswegen unter Pandemie-Auflagen zu kleinen Raum in der Oberen Burg selbst ausgewichen waren, traf den Punkt: Von den beiden Künstlerinnen am Flügel wurde vierhändig auf höchstem Niveau musiziert, von Beethovens 2. Satz aus der 7. Sinfonie über zwei der „Sechs Stücke für Klavier“ von Rachmaninow zu Smetanas „Moldau“.

Darüber hinaus gab es dazwischen auch theatralische, fast kabarettistische Einlagen. Unter anderem, wenn Beth & Flo beim „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saens während des Klavierspiels wie Kängurus abwechselnd aufsprangen. Erst nach zwei Zugaben entließen die Zuhörer die beiden sympathischen Künstlerinnen und fragten schon, wann sie denn wieder nach Rheinbreitbach zurückkehren würden. Dies galt zumal, da sie auch erfuhren, dass Beth & Flo in Rheinbreitbach ihre Deutschland-Premiere hatten.