Bienen an Grundschule Bienenvolk musste umziehen

Große Aufregung an der Unkeler Grundschule am Mittwochmittag: Ein Bienenschwarm machte auf der Suche nach einem neuen Zuhause in einem Baum direkt neben dem Schulgebäude Station. Da der Schwarm sich in luftiger Höhe niedergelassen hatte, wurde die Feuerwehr alarmiert.

 Vorsichtig entfernt Imker Heinrich Richarz das Bienennest aus einem Baum an einer Grundschule in Unkel.

Vorsichtig entfernt Imker Heinrich Richarz das Bienennest aus einem Baum an einer Grundschule in Unkel.

Foto: Frank Homann

Die Unkeler Feuerwehr besitzt allerdings keine eigene Drehleiter, daher wurde für die Bergung der Tiere Hilfe von der Bad Honnefer Wehr angefordert. Über deren Drehleiter erreichte dann auch der Unkeler Imker Heinrich Richarz den Schwarm. Ausgerüstet mit einer Imkerpfeife näherte er sich den rund 15 000 bis 20 000 Tieren. "Der Rauch aus der Pfeife dient dazu, die Tiere zu beruhigen", sagte Richarz.

Allerdings sei die Stimmung im Schwarm, der bei der natürlichen Vermehrung entsteht, sowieso eher ruhig. "Ich habe keinen Stich abbekommen." Nachdem er den Ast abgesägt hatte, wurden die Tiere zum Transport in einen Kasten verstaut.

Inzwischen haben sie übrigens bei Imker Richarz ein neues Zuhause gefunden. "Wenn sie denn da bleiben. Denn manchmal überlegen sie es sich anders und ziehen wieder aus", berichtete der Imker dem GA und schmunzelte.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort