1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Kreis Neuwied

Bundestagswahl 2021: Andreas Bleck (AfD) tritt im Kreis Neuwied/Altenkirchen an

Bundestagswahl im Kreis Neuwied/Altenkirchen : Andreas Bleck (AfD) setzt sich für die Umwelt ein

Andreas Bleck (AfD) will erneut in den Bundestag. 2014 zog er über die Landesliste seiner Partei ins Parlament. Für seinen Wahlkreis will er vor allem als Umweltpolitiker arbeiten.

Zwischen 2010 und 2013 war Andreas Bleck Mitglied der CDU, dann folgte der Eintritt in die AfD. „Ich war schon immer ein freiheitsliebender Konservativer und ein patriotischer Mensch. Und habe dann irgendwann entdeckt, dass in vielen existenziellen Themen unserer Zeit der eingeschlagene Weg nicht richtig ist. Da war damals vor allem die Eurokrise, aber auch schon die Migrationspolitik“, sagt Bleck über seinen Eintritt in die AfD. Bleck selbst zählt sich zu einer gemäßigten Strömung in der AfD.

Für seinen Wahlkreis will er vor allem als Umweltpolitiker arbeiten: „Es ist für mich wichtig, dass wir eine bezahlbare und zuverlässige Energieversorgung und Mobilität haben. Gerade auf die Mobilität ist der ländliche Raum angewiesen.“ Sollte Bleck den Einzug in den Bundestag verpassen, will er sein Studium fortsetzen, auf Lehramt für Realschule mit den Fächern Deutsch und Geografie. Außerdem sei er auch abseits des Bundestages ein politischer Mensch und wolle das auch bleiben, so das Kreistagsmitglied. Blecks Lieblingsort ist die Altstadt von Linz am Rhein, wo er seit einigen Jahren wohne. Derzeit liest Bleck das Buch „Machtverfall“, von Robin Alexander. „Ich interessiere mich für politische Sachbücher“, sagt er selbst.

(ga)