1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Kreis Neuwied

Bundestagswahl 2021: Jochen Bülow (Die Linke) tritt im Kreis Neuwied/Altenkirchen an

Bundestagswahl im Kreis Neuwied/Altenkirchen : Jochen Bülow (Die Linke) will das Landleben wieder lebenswert machen

Jochen Bülow tritt für Die Linke im Wahlkreis 197 an. Der einstige Journalist will den öffentlichen Nahverkehr ausbauen und für schnelleres Internet sorgen.

Hat er einst als Journalist gearbeitet, kandidiert Jochen Bülow jetzt für den Bundestag. Bülow wurde im Jahr 1965 geboren. Heute lebt er in Breibach, einem kleinen Dorf bei Niederwambach – sein Lieblingsort, wie er selbst sagt.

Das Landleben wolle er wieder lebenswert machen, sagt Bülow. Dafür brauche die Region einen besseren öffentlichen Nahverkehr und schnelles Internet. Außerdem müsse die Finanzierung der Kommunen reformiert werden, ist er überzeugt. Im Kreis Neuwied und im Kreis Altenkirchen seien die He-
rausforderungen für viele Gemeinden nicht mehr alleine zu schaffen – „Wir brauchen da einen Schuldenschnitt.“ Und den Tourismus in der Region will Bülow stärken: „Da könnte man viel tun.“

Was die Kandidatur angeht, bleibt Bülow pragmatisch: „Dass ich überschaubare Chancen habe, ist kein Geheimnis. Ich betrachte die Kandidatur als Werbung für die Zweitstimme.“ Und wenn er es nicht in den Bundestag schafft, dann wolle er Mitarbeiter eines Abgeordneten bleiben. Auch damit könne er gut leben. Derzeit liest Segelfan Bülow ein Sachbuch: „Besser segeln mit Plattbooten“. Im Buch gehe es um einen Schiffstypen, der vor 200 Jahren das Hauptverkehrsmittel in den Niederlanden war.