Kindersegnung in Rheinbreitbach Die Könige sind auf dem Weg

RHEINBREITBACH · Kleine Könige sind bereits seit Ende der Woche in Rheinbreitbach unterwegs für Kinder in Not. "Wir bitten dich, dass dein Segen durch die Sternsinger die Menschen in ihren Häusern erreicht", baten junge Fürbitter am Freitag gegen Ende der Kindersegnung durch Diakon Winfried Reers in Sankt Maria Magdalena. Damit griffen sie am späten Nachmittag das Motto der "55. Sternsingeraktion" auf. Das lautet dieses Jahr: "Segen bringen, Segen sein!"

 Die Sternsinger in Rheinbreitbach machen sich auf den Weg und segnen die Häuser und sammeln Spenden.

Die Sternsinger in Rheinbreitbach machen sich auf den Weg und segnen die Häuser und sammeln Spenden.

Foto: Frank Homann

"Alle, die an der vom Kindermissionswerk 'Die Sternsinger' und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend getragenen Aktion teilnehmen wollen, können sich jetzt in der Sakristei ihre Gewänder und Kronen aussuchen", so Reers zu den jungen Teilnehmern vor der Kindersegnung. "Seht Ihr unsren Stern dort stehen, helles Licht in dunkler Nacht", summten einige der künftigen Könige das Sternsingerlied schon bei ihrer Einkleidung. Da waren ihre Vorbilder, Caspar, Melchior und Balthasar, als kleine Figuren noch auf dem Weg zu der großen Krippe im Südosten des Kirchenneubaus, an der die Hirten das Jesuskind anbeteten. Auch das Lied "Stern über Bethlehem" wird in den nächsten Tagen vor den Häusern und Wohnungen von Rheinbreitbach erklingen, bevor die kleinen Könige nach einer hoffentlich großzügigen Spende mit der gesegneten Kreide 20*C+M+B*13 den Segenswunsch "Christus mansionem benedicat" abgekürzt an die Haustüren schreiben.

"Für den Fall, dass sich einigen Türen nicht öffnen, könnt ihr diese Zettel einwerfen. Auf denen steht, wie man trotz des verpassten Sternsinger-Termins für die Aktion spenden kann", so der Diakon. Die Sternsinger stellen sich dieses Jahr generell in den Dienst von kranken und behinderten Kindern in Tansania. In der Pfarreiengemeinschaft "Verbandsgemeinde Unkel" wird aber hauptsächlich das Kinderheim Orphélinat Notre-Dame du Perpétuel Secours de Jérémie in Haiti unterstützt.

Während die Rheinbreitbacher Sternsinger schon im alten Jahr unterwegs sind, werden ihre Kollegen in den drei anderen Gemeinden erst am ersten Freitag des neuen Jahres auf die Reise geschickt. "Ihr habt damit viel mehr Zeit als die anderen Sternsinger, aber um allen Menschen im Ort den Segen Gottes zu bringen, könntet ihr noch Unterstützung gebrauchen", so Reers.

Entsprechend forderte er die Rheinbreitbacher "Könige" auf, ihre Freunde, gleich welchen Glaubens, für die Aktion "Kinder helfen Kindern" zu aktivieren. Empfangen von ihren Gemeinden werden alle Sternsinger der Gemeinde dann am Dreikönigstag, 6. Januar, während der Familienmesse. Diese beginnt in Rheinbreitbach und Erpel um 11 Uhr, in Bruchhausen und Unkel bereits um 9.30 Uhr.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Bei der feierliche Namensgebung der Petersberg
Gegen den Bundestrend
Kommentar zur Kommunalwahl im Kreis NeuwiedGegen den Bundestrend
Zum Thema
Aus dem Ressort