Historienmesse in Römerwelt Rheinbrohl Beim „Klassentreffen“ der Epochenfreaks sprechen alle die gleiche Sprache

Rheinbrohl · Diese Art von „Klassentreffen“ gibt es wahrlich nicht oft: Zur Internationalen Reenactmentmesse (IRM) in der Rheinbrohler Römerwelt kommen Geschichtsdarsteller aus allen Epochen der Menschheitshistorie – nicht in kriegerischer Absicht, sondern um zu fachsimpeln.

Römerwelt Rheinbrohl: Bilder der Internationalen Reenactmentmesse IRM
12 Bilder

Bilder der Historienmesse in der Römerwelt Rheinbrohl

12 Bilder

Sie waren alle gekommen: Eine Zeitreise der ganz außergewöhnlichen Art konnten am Samstag und am Sonntag die Besucher der Rheinbrohler Römerwelt erleben: Bei der Internationalen Reenactmentmesse (IRM), einem Treffen der Geschichtsdarsteller aus allen Epochen der Menschheitshistorie, konnten Wikinger aus dem Frühmittelalter mit Ägypterinnen aus der Zeit vor Christi Geburt, mit antiken Legionären oder vielen anderen Epochenfans fachsimpeln.

Die Historiendarsteller faszinierten die vielen Stände, die in dem römischen Erlebnismuseum am Caput Limitis, dem Kopf des obergermanisch-rätischen Limes, aufgebaut waren. Vom pflanzengefärbtem Garn bis hin zu handgewebten, handgenähten Kleidungsstücken nach historischen Vorlagen und allerlei authentische Kuriositäten gab es Erstaunliches zu sehen.

Am Samstag, 4., und Sonntag, 5. Mai, steht bereits das nächste Saisonglanzlicht der Römerwelt an: die Römertage mit ganz viel authentischem Leben um das erste und zweite Jahrhundert nach Christus.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort