Sperrung des Sportparks in Unkel Bundesjugendspiele müssen zum zweiten Mal ausfallen

Unkel · Der Vereins- und der Schulsport in Unkel schreien um Hilfe. Seit mehr als einem Jahr schon ist der bestehende Hybridrasenplatz im Sportpark für alle Aktivitäten gesperrt.

 Löcher wie tiefe Mondkrater sind auf der Hybridrasenfläche im Sportpark Unkel entstanden. Seit über einem Jahr ist das Areal für jede Art von Vereins- und Schulsport gesperrt.

Löcher wie tiefe Mondkrater sind auf der Hybridrasenfläche im Sportpark Unkel entstanden. Seit über einem Jahr ist das Areal für jede Art von Vereins- und Schulsport gesperrt.

Foto: Frank Homann

Löcher wie Mondkrater sind auf der Hybridrasenfläche im Sportpark Unkel entstanden. Seit über einem Jahr ist das Areal für jede Art von Vereins- als auch für den Schulsport gesperrt. Die Situation für die Sporttreibenden in den Vereinen und an den Schulen wird immer dramatischer, wie Sportvereine, Schulen und der Elternbeirat dem General-Anzeiger schildern. Die Bundesjugendspiele mochte zwar nicht jede Schülerin und jeder Schüler gleichermaßen gut leiden: Die schulischen Wettkämpfe etwa in Leichtathletik, im Schwimmen oder Turnen und die damit einhergehende Möglichkeit, sich eine Sieger- oder gar Ehrenurkunde sichern zu können, motivierte aber stets das Gros der Kinder dazu, Höchstleistungen zu erbringen.