1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Kreis Neuwied

Neue Tiere aus Berlin : Zwei Steppenadler sind jetzt im Zoo Neuwied

Neue Tiere aus Berlin : Zwei Steppenadler sind jetzt im Zoo Neuwied

Der Zoo in Neuwied hat neue Bewohner. Ein Pärchen Steppenadler aus Berlin ist an den Rhein gezogen und wohnt nun in der Nachbarschaft zu den Katzenbären.

In der freistehende Voliere im Zoo in Neuwied gibt es ab sofort zwei Steppenadler zu sehen. Die neuen Bewohner kommen aus dem Tierpark Berlin. Das Männchen „Dschingis“ ist 17 Jahre und seine weibliche Mitbewohnerin 23 Jahre alt.

Ihre ursprüngliche Heimat haben die Tiere in Halbwüsten, Steppen und den Bergregionen Asiens. Dort machen sie vornehmentlich Jagd auf Kleinsäuger und Reptilien. Im Sturzflug auf die Beute können sie Geschwindigkeiten von 200 Stundekilomtern erreichen.

Nachdem einer der beiden Gänsegeier, die bis vor kurzem in der Voliere gehalten wurden, im Juni gestorben war, wurde das verbleibende Tier nun in den Bergzoo Halle abgegeben. Die Steppenadler sind zwar mit bis zu zwei Meter Flügelspannweite etwas kleiner als die Gänsegeier, aber nicht weniger imposant.

„Wir hoffen, dass die beiden sich hier wohlfühlen und ihre Zuchterfolge bei uns fortsetzen“, sagte Zoodirektor Mirko Thiel. Da die Art als stark gefährdet eingestuft wird, wäre das ein wertvoller Beitrag zum Erhalt dieser beeindruckenden Vögel.

(ga)