1. Region
  2. Siebengebirge

Rockkonzert anstatt des abgesagten Weinfestes: Open-Air-Musiksaison endet in Rhöndorf mit Wehmut

Rockkonzert anstatt des abgesagten Weinfestes : Open-Air-Musiksaison endet in Rhöndorf mit Wehmut

Es war sozusagen ein musikalisches Trostpflaster: Am ersten Wochenende im September findet ja normalerweise in Rhöndorf das traditionelle Weinfest statt. Und auch in diesem Jahr konnte es wegen Corona nicht stattfinden.

Was tun? Das Rhöndorfer Winzerkorps um Alfred Höhler organisierte stattdessen zumindest ein Konzert.

„Heute hätten wir normalerweise den Auftakt zu unserem dreitägigen Fest“, berichtete Höhler. Und: Seit 2012 ist die Band „Rockwoodies“ von Penaten-Enkel Fredy Nolden als Musikgruppe an einem Abend des Weinfestes „gesetzt“.

In diesem Jahr hat die Band zudem ihr zehnjähriges Bestehen zu feiern. Und so lieferte Schlagzeuger Nolden zusammen mit Klaus Zedschatz (Bass), Hans Jerhoff (Gitarre), Hermann Eichler (Keyboard), Wolfgang Schiffner (Gitarre) sowie Sängerin Jennifer Arndt ein buntes Programm mit Ohrwürmern von den Beatles bis hin zu den Stones.

Der Eintritt zu dem Konzert unter freiem Himmel war frei. Dennoch stellten sich erst nach und nach etwas mehr Besucher auf dem Platz ein. Höhler: „Hoffentlich können wir im nächsten Jahr wieder Weinfest feiern – und dann wieder mit viel Betrieb in unserem Weindorf.“