1. Region
  2. Sieg & Rhein

Kreatives Angebot: Das bietet der Krewelshof in den Ferienmonaten

Kreatives Angebot : Das bietet der Krewelshof in den Ferienmonaten

Jeden Mittwoch im Juli und August lädt die Kunststudentin Lara Gentile Besucher des Krewelshofs in Lohmar ein, kreativ zu werden. Die Alanus-Schülerin macht dort ein Praktikum, bei dem sie mit Interessierten malt und gestaltet.

Schon der Parkplatz zeigt, dass hier niemand alleine ist. Auf dem Weg zum Café und Biergarten sieht man Familien mit kleinen Kindern, aber auch viele ältere Menschen, die einen gemütlichen Nachmittag erleben möchten. Überall emsiges Treiben. Der Krewelshof ist für alle da.

Doch es gibt einen Bereich im Café, der nicht ganz so trubelig ist, wo eine ruhigere Atmosphäre herrscht. Die Menschen haben sich um den großen runden Tisch versammelt – mit gebührenden Abstand, versteht sich. Verschiedene Farben, Bastelmaterialien, Steine und Pinsel sind auf dem Tisch verteilt.

Senioren sind in ihre Arbeit vertieft, konzentrieren sich auf Formen und Farben, tauschen sich angeregt aus. Die 37-jährige Studentin Lara Gentile von der Alanus Kunst-Hochschule Alfter präsentiert im Krewelshof bereits seit dem 1. Juli ihr kreatives Kunstprojekt.

Eigentlich ist die Musik ihre Leidenschaft, sie hat eine Ausbildung als Tontechnikerin absolviert, Musik studiert und ist hauptberuflich mit ihren Bruder Daniel als Duo musikalisch unterwegs. Nun erweitert sie ihren schöpferisch-kreativen Horizont an der Alanus Hochschule. Sie hatte bei den Betreibern des Krewelshofs, Theo und Danielle Bieger angefragt, ob sie dort ihr Praktikum absolvieren könne. Danielle Bieger war „sofort begeistert von Laras Idee“. Gentile erklärt ihr Vorhaben: „Ich studiere Kunsttherapie und Sozialkunst. Bei meinem Praktikum geht es um bildnerisches Gestalten. So haben dann vor allem die älteren Menschen in ihrer Freizeit etwas Positives zu tun.“

Lara Gentile (rechts) hat auch schon Krewelshof-Geschäftsführerin Danielle Bieger animiert, zu Farbe und Pinsel zu greifen. Foto: Hans-Werrner Klinkhammels/Hans-Werner Klinkhammels

Das scheint zu funktionieren. Zwei Freundinnen gesellen sich zu der Gruppe und beginnen, Steine zu bemalen. Glückssteine, die später als längste Steinschlange Lohmars ausgelegt werden sollen. Beide sind zufällig auf dem Krewelshof, kommen aus Much und Köln und freuen sich über die gebotene Abwechslung.

Gentile möchte nach ihrer Bachelorarbeit am liebsten als Kunsttherapeutin in Kliniken arbeiten. Dies könne sowohl im medizinischen als auch im sozialen Bereich sein. Ihr Kreativangebot auf dem Krewelshof findet im Juli und August an jedem Mittwoch (außer 5. August) von 14 bis 16.30 Uhr statt. Dann können sich die Interessierten schöpferisch betätigen: Mandalas ausmalen, Kunstkarten erstellen, freies Gestalten oder eben Glückssteine bemalen.

Die Nachmittage sind aber nicht nur für Senioren gedacht“, ergänzt Bieger. „Alle Altersklassen dürfen sich beteiligen. Das ist für alle gut. Ich habe auch schon mitgemacht und festgestellt: dabei kann man gut ‚runterkommen‘.“

Ein solches Praktikums-Angebot einer Studentin gibt es übrigens erstmalig auf dem Krewelshof. „Bisher haben immer nur Künstler angefragt, ob sie ihre Werke ausstellen dürfen. Laras Idee war für mich von Beginn an unterstützenswert“, so Bieger.