1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

1400 Läufer in Hennef gemeldet: Beim Europalauf sind ganze Familien am Start

1400 Läufer in Hennef gemeldet : Beim Europalauf sind ganze Familien am Start

Die Vogelsbergs bereiten sich seit ein paar Wochen auf den Hennefer Europalauf vor, der an diesem Samstag ansteht. Großvater, Schwiegersohn und Enkel machen sich auf die 1,1-Kilometer-Strecke.

Im Fernsehen läuft gerade die Übertragung eines Spiels der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Dennoch haben Hubert Damm, sein Enkel Luis Vogelsberg und sein Schwiegersohn Stephan Vogelsberg ihre Laufschuhe geschnürt, um in Geistingen eine schnelle Runde um den Teich zu drehen. Die Vogelsbergs bereiten sich seit ein paar Wochen auf den Hennefer Europalauf vor, der an diesem Samstag ansteht. Und da zieht König Fußball den Kürzeren.

1,1 Kilometer ist die Strecke lang, die Großvater, Schwiegersohn und Enkel am Samstag bewältigen werden. „Wir konnten nur die kleine Strecke nehmen, da Luis erst sieben Jahre alt ist und er für die 3,3-Kilometer Strecke acht Jahre alt sein muss“ , sagt Stephan Vogelsberg, der seit Jahren bei der Hennefer Gebäudetechnik-Firma Neugart beschäftigt ist. Dort seien auch verschiedene Laufteams gebildet worden. „Ich wusste, dass die Katholische Grundschule Wehrstraße, die Luis besucht, am Europalauf teilnimmt. Dann bekam ich aber auch innerhalb der Firma eine Anfrage, ob ich nicht teilnehmen will“, so Stephan Vogelsberg. Er habe seinen Schwiegervater Hubert Damm und Luis gefragt, ob sie nicht mitmachen möchten. Beide sagten sofort zu, und schon war ein kleines Laufteam gebildet, zu dem drei Generationen gehören, die allesamt eines eint: der Sport. „Das Laufen macht uns einfach Spaß“, sagt Damm.

In der Schule gern längere Strecken gelaufen

Der 73-Jährige hatte bereits vor einigen Jahren die Zehn-Kilometer-Strecke beim Europalauf bewältigt. „Ich bin schon in meiner Jugend gerne Mittelstrecken gelaufen, also alles ab 800 Meter. Ich war aber nie ein Sprinter“, sagt Damm. Schwiegersohn Stephan spielt seit seiner Jugend Fußball. „Ich schaffe es immer noch, ein Mal pro Woche bei einer Hobbymannschaft zu kicken“, sagt der 34-Jährige. Sohn Luis spielt lieber Handball und schwimmt sehr gerne. „Das Laufen macht mir aber auch Freude“, sagt der Siebenjährige.

„Die Strecke um den Teich in Geistingen ist genau 1,1 Kilometer lang und für die Vorbereitung auf den Lauf ideal“, sagt Stephan Vogelsberg. Bei der Teilnahme geht es dem Familienteam allerdings nicht darum, wie schnell sie die Strecke bewältigen, sondern nur um die Teilnahme und den Spaß. „Vor dem Lauf mit Luis werden mein Schwiegervater und ich die 3,3 Kilometer-Strecke laufen“, sagt Vogelsberg. Angefeuert werden die drei Läufer von Damms Ehefrau Heidrun und Stephan Vogelsbergs Gattin Dorota.

Es geht wieder durchs Siegtal

Am Samstag, 23. Juni, fällt ab 15 Uhr der Startschuss für den Hennefer Europalauf. Bereits jetzt haben sich mehr als 1400 Läuferinnen und Läufer angemeldet. Die Strecken führen wieder durchs Siegtal und bis hinauf nach Bödingen. In diesem Jahr ist der Halbmarathon des Europalaufs der erste Wertungslauf des Siebengebirgscups 2018. Veranstalter des Europalaufs ist der Hennefer Turnverein (HTV) in Zusammenarbeit mit dem Hennefer Stadtsportverband und der Stadt Hennef. Wie in den Vorjahren wird es wieder eine „TeamChallenge“ geben, bei der die Mitglieder gleicher Teams (Firmen, Vereine, Institutionen) für die schnellsten Läufer und die meisten Teilnehmer beim Zehn-Kilometer-Lauf geehrt werden. Weiterhin wird auch der Schulcup angeboten, bei dem es auf die meisten Teilnehmer ankommt.

Eingebettet ist der Europalauf in das „Sommer Open Air Hennef“, das am Freitag, 22. Juni, beginnt und bis Sonntag Musik auf dem Marktplatz, die Party des Komitees Hennefer Karneval am Samstag sowie einen verkaufsoffenen Sonntag bietet.