1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Auszeichnung für Engagement: Ehrenamtliche in Hennef bekommen Sportnadel verliehen

Auszeichnung für Engagement : Ehrenamtliche in Hennef bekommen Sportnadel verliehen

Zum dritten mal wurde in Hennef die Sport-Ehrennadel vergeben. 14 langjährige Mitglieder von Sportvereinen wurden von Bürgermeister Klaus Pipke und dem Präsident des StadtSportVerbandes Hajo Noppeney für ihr Engagement geehrt.

Zum dritten Mal wurden langjährige Vereinsmitglieder, die sich um den Hennefer Sport verdient gemacht haben, mit der Sport-Ehrennadel der Stadt Hennef ausgezeichnet. Bürgermeister Klaus Pipke und der Präsident des StadtSportVerbandes Hajo Noppeney ehrten in der Meys-Fabrik fünf Frauen und neun Männer.

„Damit Menschen Sport treiben können, müssen auch die Voraussetzungen dafür geschaffen werden“, sagte Pike. „Das lastet auf den Schultern von Ehrenamtlichen“, fügte er hinzu. Er lobte das Engagement der 14 Geehrten als außerordentlich. Allen gemein ist, dass sie seit Jahrzehnten Einsatz zeigen. „Unsere Stadtgemeinschaft wird durch dieses vorbildliche Handeln getragen“, lobt der Bürgermeister.

Vom SSV Happerschoß erhielten die Sportnadel Helga Trapp, Ulrich Trapp und Jakob Sodoge. Vom SSV Hennef wurden Günter Weiß und Kurt Derksen geehrt. Vom TV Rott durfte sich Herbert Müller über die Auszeichnung freuen, vom SV Allner-Bödingen Beate Pauly und vom TV Uckerath Maria Narres. Norbert Maibaum, Rolf Raderschadt und Petra Heimann vom FC Hennef 05 freuten sich ebenso über die Ehrung wie Werner Eisel, Ute Thees und Bruno Röser vom HTV. Noppeney und Pipke hatten jedem ein Identifikationsmerkmal zugeschrieben.

Norbert Maibaum bezeichnete Pipke als „Die Ikone des Hennefer Sports“. Ohne Bruno Röser, so Pipke, wäre der Europalauf nicht das, was er ist. Über Beate Pauly sagte er: „Sie ist die Seele des Geschäfts.“ Noppeney lobte den Einsatz von Helga Trapp: „Sie ist immer zur Stelle, wenn man Hilfe braucht.“ Gleiches gelte für Günter Weiß: „Er ist stets zur Stelle“. Vor 50 Jahren wirkte er bei der Fernsehshow „Spiel ohne Grenzen mit“, wusste Noppeney über ihn zu berichten. Weiß und seine Frau Gertrud machen seit Jahrzehnten jedes Jahr aufs Neue das deutsche Sportabzeichen.

Auszeichnung für besonders Engagement

Die Hennefer Sportszene ist lebendig. Um das mit Leben zu füllen, bedarf es vieler Menschen, die sich hinter den Kulissen betätigen, Verantwortung übernehmen und planen. Mit der Sportnadel honoriert die Stadt und der StadtSportVerband dieses besondere Engagement. Für den musikalischen Rahmen sorgten von der Musikschule Jiaqi Chen und Simson Hartmann am Klavier und Silas Hartmann am Saxophon. Im Anschluss an die Ehrung gab es es kleinen Empfang. Die ausführlichen Begründungen für die Vergabe sind auf der Internetseite www.hennef.de nachzulesen.