1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Brand in neuer Fahrzeughalle: Feuer bei der Feuerwehr in Hennef

Brand in neuer Fahrzeughalle : Feuer bei der Feuerwehr in Hennef

Die Feuerwehr von Hennef-Happerschoß musste in der Nacht zu Sonntag einen Brand auf ihrem eigenen Gelände löschen. In der noch im Bau befindlichen Fahrzeughalle hatte es gebrannt.

Nicht einmal ausrücken musste die Löschgruppe Happerschoß der Hennefer Feuerwehr, als in der Nacht auf Sonntag ein Brand gemeldet wurde. Denn das Feuer war auf dem eigenen Gelände ausgebrochen. Gegen 23.20 Uhr war ein Feuerschein in der gerade im Bau befindlichen, noch offenen Fahrzeughalle entdeckt worden.

In dem erst vor wenigen Tagen errichteten Holzgebäude waren überschüssige Hartfaserplatten der Außendämmung abgestellt, die aus bislang ungeklärtem Grund in Brand geraten waren. Die Flammen hatten bereits auf einen Balken des Gebäudes übergegriffen.

Die Wehrleute konnten das Feuer schließlich mit Hilfe eines Gartenschlauchs aus dem benachbarten Gerätehaus löschen. Im Anschluß wurden die verkohlten Platten ins Freie geschafft. Durch die frühzeitige Entdeckung des Brandes konnte ein größerer Gebäudeschaden verhindert werden. Da eine Selbstentzündung in der feuchtkalten Nacht als ausgeschlossen gilt, zog die Polizei die Kripo hinzu, um die Brandursache zu klären.

Es war nicht der einzige Vorfall auf dem Gelände der Löschgruppe Happerschoß. An einem von mehreren Schrott-Pkw, die für anstehende Rettungsübungen neben dem Neubau abgestellt waren, wurden mehrere Scheiben eingeschlagen. Ob diese Tat auch in der Nacht oder bereits am Samstagnachmittag oder -abend erfolgte, ist jedoch unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.