1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Hennef: 75-Jährige nach Streit um Corona-Regeln zusammengeschlagen

Täterin ist polizeibekannt : Seniorin im Streit um Maske in Hennef zusammengeschlagen

In Hennef hat eine 52-Jährige eine Seniorin bei einem Streit um Corona-Regeln verprügelt. Zuvor hatte die 75-Jährige die polizeibekannte Frau angesprochen, weil sie keine Schutzmaske trug.

Bei einem Streit über die Masken- und Abstandsregeln ist eine 75-jährige Frau in Hennef zusammengeschlagen worden. Wie die Polizei des Rhein-Sieg-Kreises am Mittwoch mitteilte, hatte die Seniorin auf einer Straße eine 52-Jährige angesprochen, weil diese zu wenig Abstand halte und keine Schutzmaske trug.

Nach einem Wortgefecht schlug die jüngere der älteren Frau mehrfach mit der Faust ins Gesicht, trat sie und stieß sie gegen eine Hauswand. Die 75-Jährige kam verletzt in ein Krankenhaus. Die polizeibekannte 52-Jährige wurde kurz darauf gefasst und erhielt einen Platzverweis. Gegen sie wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

(dpa)