1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Hennef - Achtjähriges Mädchen gestürzt und verletzt - von Hund angesprungen

Von Hund angesprungen : Achtjähriges Mädchen in Hennef gestürzt und verletzt

In Hennef ist am Donnerstagnachmittag ein achtjähriges Mädchen von einem Hund angesprungen worden. Das Kind stürzte und verletzte sich dabei. Außerdem kam es zu Kratzspuren. Der Hund war zum Zeitpunkt des Vorfalls angeleint.

Ein achtjähriges Mädchen ist am Donnerstag in Hennef-Dambroich verletzt worden. Nach ersten Informationen der Polizei wurde das Kind gegen 16 Uhr von einem Hund angesprungen, als es an diesem vorbei lief. Das Kind stürzte daraufhin. Laut Polizei hat sich das Tier möglicherweise erschreckt. Der Hund war demnach angeleint, machte aber plötzlich einen Satz nach vorne und sprang gegen das Mädchen.

Die Achtjährige zog sich beim Sturz Verletzungen zu. Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, seien es leichte Kratzverletzungen an Rücken und Arm. Deswegen kam das Kind zur Behandlung und wegen einer möglichen Infektionsgefahr vorübergehend in die Kinderklinik.

Bei dem Hund handelt es sich laut Polizei um einen ehemaligen Polizeihund der Bundespolizei, der bislang unauffällig gewesen sei. Der Hund sei inzwischen pensioniert. Gegen den Hundehalter, einen Polizeibeamten, werde nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Dies sei nach einem solchen Vorfall Routine.

Da zunächst offenbar eine Verletzung der Wirbelsäule nicht ausgeschlossen werden konnte, war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Dieser wurde dann aber nicht mehr benötigt, das Kind wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

(ga)