1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Hennef: Autos kollidieren auf L333 nach missglücktem Überholmanöver

Missglücktes Überholmanöver : Zwei Schwerverletzte bei Kollision auf L333 zwischen Hennef und Eitorf

Bei einem Verkehrsunfall auf der L333 in Hennef sind am Mittwoch zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Fahrer eines Treckers konnte noch ausweichen. Die Ursache war das missglückte Überholmanöver eines 79-jährigen Mannes.

In Hennef sind bei einem Unfall am späten Mittwochnachmittag zwei Personen schwer verletzt worden. Wie die Polizei dem GA vor Ort erklärte, wollte ein 79-Jähriger aus Troisdorf gegen 17.15 Uhr auf der L333 in seinem silbernen Ford Fiesta einen Trecker mitsamt Anhänger überholen. Er kollidierte hierbei mit einem ihm auf der Gegenspur entgegenkommenden roten Fiat Kleinwagen, den nach Angabe der Einsatzkräfte ein 38-jähriger Eitorfer fuhr.

Der 30-jährige Fahrer des Treckers konnte dem Zusammenstoß noch ausweichen. Sein Anhänger touchierte jedoch einen Baum. Beide Fahrer der Kleinwagen wurden schwer verletzt. Aufgrund der unklaren Örtlichkeit waren zunächst mehrere Einheiten der freiwilligen Feuerwehren aus Hennef und Eitorf. Auch ein zuerst angeforderter Rettungshubschrauber konnte wieder abrücken.

Für die Zeit der Unfallaufnahme sperrten die Polizei die Straße zwischen Eitorf und Hennef komplett und leitete den Verkehr ab. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten abgeschleppt werden.

(ga)