1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Hennef: Bewaffneter Raub auf Supermarkt - Polizei sucht Zeugen

Kunden und Verkäufer mit Pistole bedroht : Bewaffneter überfällt Supermarkt in Hennef und erbeutet Bargeld

Ein unbekannter Täter hat am Samstagabend einen Supermarkt in Hennef überfallen. Der Mann bedrohte Kunden und einen Angestellten mit einer Pistole und erbeutete Bargeld. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach einem Überfall auf einen Supermarkt am Sanddornweg in Hennef-Stoßdorf hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Wie die Ermittler berichten, betrat ein maskierter Unbekannter am Samstag gegen 19.35 Uhr den Markt und bedrohte mit einer Pistole zunächst die Kunden der Bäckerei im Eingangsbereich. Anschließend richtete der Mann seine Waffe auf einen Angestellten des Supermarktes und forderte Bargeld.

Der Mitarbeiter kam der Forderung nach: Er öffnete die Kasse und schüttete das Geld in einen schwarzen Rucksack des Täters, der anschließend mit seiner Beute - ein mittlerer, vierstelliger Geldbetrag - das Geschäft verließ. Anschließend, so berichtete es ein Zeuge, der auf dem Parkplatz vor dem Markt stand, flüchtete der etwa 1,85 Meter große Unbekannte in Richtung Königsberger Straße.

Im nahegelegenen Rotdornweg fiel etwa zeitgleich ein roter Kleinwagen mit Düsseldorfer Kennzeichen auf, der mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Autobahn wegfuhr. Ob das in Zusammenhang mit dem Überfall steht, ist laut Polizei allerdings unklar.

Die Polizei bittet bei ihren Ermittlungen nun auch um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Tatverdächtige, der einwandfreies Deutsch sprach, wurde von Augenzeugen als schwarz gekleidet mit unauffälliger Statur beschrieben. Er war mit einer Sturmhaube maskiert und trug zur Tatzeit Sportkleidung und auffallend helle Socken. Seine Waffe war schwarz, einzelne Teile silber.

Hinweise zu dem Mann oder dem verdächtigen Pkw nimmt die Polizei unter 02241/5413521 entgegen.