Unfall am Abzweig nach Hennef-Lauthausen Kleinwagen kollidiert auf L 333 mit Wohnmobil

Hennef · Zusammengestoßen sind am Samstagnachmittag ein Toyota Yaris und ein Wohnmobil auf der L 333 am Abzweig nach Hennef-Lauthausen. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt.

 Die L 333 musste nach der Kollision voll für den Verkehr gesperrt werden.

Die L 333 musste nach der Kollision voll für den Verkehr gesperrt werden.

Foto: Christof Schmoll

Aus bisher noch ungeklärter Ursache ist am Samstagnachmittag der 77-jährige Fahrer eines Toyota Yaris auf der L 333 mit seinen Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geraten und dort seitlich mit einem ihm entgegenkommenden Wohnmobil kollidiert. Bei dem Unfall, der sich zwischen Hennef-Greuelsiefen und Hennef-Stein gegen 14.30 Uhr ereignet hatte, wurden die beiden Fahrer, die jeweils alleine in ihren Fahrzeugen saßen, leicht verletzt. Laut Polizei wird ein medizinischer Notfall als Unfallursache nicht ausgeschlossen.

Der Toyota Yaris war aus Richtung Eitorf nach Hennef fahrend auf fast gerader Strecke auf die Gegenspur geraten und hatte dort das Wohnmobil versetzt frontal getroffen. Das Mobil wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes herumgeschleudert. Nach Angaben der Polizei hatte der 64 Jahre alte Fahrer noch versucht, dem Toyota über den Gehweg auszuweichen, konnte die Kollision dann jedoch nicht mehr vermeiden.

Die L333 wurde am Abzweig nach Lauthausen während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten voll für den Verkehr gesperrt.