1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Hennef: Messerstecherei an Bonner Straße - 19-Jähriger verletzt Mann am Kopf

Aussprache endet in Körperverletzung : 19-Jähriger verletzt Hennefer mit Messer am Kopf

Am Donnerstagnachmittag ist ein Streit zwischen einem 19- und einem 21-Jährigen in Hennef eskaliert. Der 19-Jährige verletzte den anderen mit einem Messer und flüchtete. Die Polizei konnte ihn jedoch überzeugen, sich zu stellen - am Telefon.

Als ein 19- und ein 21-Jähriger aus Siegburg und Hennef sich am Donnerstagnachmittag um 16.15 Uhr im Bereich der Bonner Straße in Hennef trafen, war eigentlich eine Aussprache zwischen den beiden geplant, berichtete die Polizei am Freitag. Das Gespräch sei jedoch außer Kontrolle geraten, und die beiden Männer begannen sich zu prügeln. Der 19-Jährige habe daraufhin ein Messer gezogen und mehrmals nach dem anderen Mann gestochen, der die Stiche aber weitgehend abwehren konnte. Er erlitt jedoch eine Schnittverletzung am Kopf und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus geschickt.

Der Verdächtige aus Siegburg floh vom Tatort, woraufhin die Polizei die Fahndung einleitete und sogar mit ihm telefonierte. Sie überzeugten den 19-Jährigen am Telefon davon, sich in Siegburg bei einer Polizeiwache zu melden. Per Hubschrauber überwachte die Polizei den Verdächtigen, der zu Fuß zur Wache lief und dort vorläufig festgenommen wurde.

Der Festgenommene war bis zu dem Zeitpunkt nicht polizeibekannt und wurde am Freitag wieder freigelassen. Er hatte die Tat zwar teilweise zugegeben, man könne aber keine Haftgründe gegen ihn vorlegen, so die Polizei. Trotzdem wird wegen Verdachts auf gefährliche Körperverletzung nun gegen den Mann ermittelt.

(ga)