Gefährliche Körperverletzung in Hennef Polizei fahndet nach brutalem Angreifer

Hennef · Im Februar hatte ein Unbekannter einen 16-Jährigen in Hennef während einer S-Bahn-Fahrt unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Nun fahndet die Polizei nach einem Tatverdächtigen.

 Die Polizei fahndet nach dem Angriff auf einen 16-Jährigen nach dem mutmaßlichen Täter.

Die Polizei fahndet nach dem Angriff auf einen 16-Jährigen nach dem mutmaßlichen Täter.

Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Die Bundespolizei fahndet nach einem brutalen Angriff in einer S-Bahn in Hennef nach einem Tatverdächtigen. Am 16. Februar gegen 17.42 Uhr hatte der Mann einen 16-Jährigen angegriffen und verletzt.

Während der Fahrt einer S-19 Richtung in Richtung Düren war der bislang Unbekannte am Bahnhof Hennef in den Zug eingestiegen. Er hatte ein Viererabteil passiert, in welchem ein Jugendlicher saß. Nach Polizeiangaben habe der junge Mann dem Jugendlichen grundlos und ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Das 16-jährige Opfer habe daraufhin ein Hämatom auf der linken Gesichtshälfte erlitten.

Wie die Polizei mitteilte, sei der Tatverdächtige zwischen 16 und 18 Jahre alt gewesen, von kräftiger Statur und habe kurze, schwarze Haare gehabt. Er habe zum Tatzeitpunkt ein rot-schwarz kariertes Hemd, eine dunkle Jacke und Hose sowie schwarze Schuhe getragen.

 Der Tatverdächtige, nach dem die Polizei aktuell fahndet.

Der Tatverdächtige, nach dem die Polizei aktuell fahndet.

Foto: Bundespolizei

Die Bundespolizei fahndet nun mit diesem Bild nach dem mutmaßlichen Täter. Für Hinweise bittet die Polizei sich unter der Servicehotline 0800/6888000 zu melden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

(ga)