Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall Zwei Autos stoßen auf L333 bei Hennef-Bülgenauel zusammen

Hennef · Bei Hennef-Bülgenauel sind am Freitagabend zwei Autos auf der L333 kollidiert. Zwei Personen wurden verletzt. Die L333 war wegen der Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt.

Auf der L333 kollidierten zwei Autos bei Hennef-Bülgenauel.

Auf der L333 kollidierten zwei Autos bei Hennef-Bülgenauel.

Foto: Ulrich Felsmann

Zwei Autos sind auf der L333 bei Hennef-Bülgenauel zusammengestoßen. Eines der beiden Fahrzeuge war in die Gegenfahrbahn geraten.

Um 20.55 Uhr fuhr eine 23-jährige Frau mit ihrem Auto aus Eitorf kommend auf der L333 in Richtung Hennef auf Höhe Hennef-Bülgenauel. Die Fahrerin wollte ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen und scherte auf die Gegenfahrbahn aus, das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Wagen, den eine 18-Jährige fuhr. Beide Wagen kollidierten dabei seitlich-frontal.

Die jungen Frauen wurden beide leicht verletzt. Laut Polizei mussten sie nach medizinischer Versorgung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht werden. Der kleine Hund der 18-Jährigen blieb unverletzt und konnte von den Angehörigen der jungen Frau vor Ort abgeholt werden.

Die L333 musste zwischen Bülgenauel und Merten während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Die beiden Autos wurden durch den Unfall so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.