1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

1,46 Promille: Mann fährt alkoholisiert zur Polizeiwache Hennef

1,46 Promille : Mann fährt alkoholisiert zur Polizeiwache Hennef

Ein 40-jähriger Mann ist am Samstag mit dem Auto zur Polizeiwache Hennef gefahren, um eine Vermisstenanzeige aufzugeben - betrunken. Alkoholtest und Fahrverbot konnten ihn zunächst allerdings nicht sonderlich beeindrucken.

Wie die Polizei mitteilte, war der Hennefer am Samstagabend mit seinem Auto bei der Polizeiwache Hennef vorgefahren, weil er eine Vermisstenanzeige erstatten wollte. Bei der Anzeigenaufnahme stellte ein Beamter erheblichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Dem Mann wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Seinen Führerschein will der Mann im November verloren haben. Ermittlungen ergaben jedoch, dass dem Mann der als verlustig gemeldete Führerschein bereits zwei Wochen später wieder ausgehändigt worden war.

Als der 40-Jährige die Wache wieder verließ, versuchte er, wieder mit seinem Fahrzeug zu fahren. Dias konnte jedoch unterbunden werden. Den Hennefer erwartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Führen eines Kraftfahrzeuges unter Alkoholeinfluss. Der ursprüngliche Vermisstensachverhalt hatte sich inzwischen laut Polizei übrigens erledigt.