1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Mit Hennefer Ansichten durch 2021: Motive von Stadt Blankenberg ziert im Kalender nicht nur das Titelblatt

Mit Hennefer Ansichten durch 2021 : Motive von Stadt Blankenberg ziert im Kalender nicht nur das Titelblatt

Drei von zwölf Monatsblättern im neuen Hennefer Kalender für 2021 zeigen Ansichten der mittelalterlichen Burg über dem Siegtal. Der Bödinger Hospizverein hat 400 Exemplare drucken lassen.

Stadt Blankenberg hoch über der Sieg ist ein beliebtes und zu jeder Jahreszeit lohnendes Motiv. Das belegt auch der neue Wandkalender des Sibilla Hospiz’ Bödingen. Nicht nur die Titelseite zeigt die mittelalterliche Burg als Hintergrund der Sieglandschaft, es gibt auch eine Ansicht im Schnee als Januar-Motiv, ihren Turm als Juni- und eine stimmungsvolle Talansicht als September-Motiv. Den Kalender für 2021 schmücken zudem die Siegbrücke an der Weingartsgasse, der Kurpark, der Johannesweg in Uckerath und die Hennefer Innenstadt mit Frankfurter Straße.

Der im Jahr 2017 gegründete Verein, dessen Ziel der Bau eines Hospizes für Hennef und die Region ist, hatte dafür Ende Mai zu einem Foto-Wettbewerb unter dem Motto „Hennef, die Stadt und ihre 100 Dörfer“ aufgerufen und 110 Einsendungen erhalten. „Die fünfköpfige Jury hat 13 Motive ausgewählt“, berichtete Ulli Grünewald bei der Vorstellung des Kalenders. Nach Angaben der Referentin des Hospizvereins habe dieser inzwischen 260 Mitglieder.

Wegen der Corona-Pandemie habe der Verein in diesem Jahr weniger Spenden erhalten. So sei die Idee für den Kalender entstanden. „Die Volksbank Köln Bonn hat die Druckkosten übernommen, sodass der Erlös eins zu eins an den Hospizverein geht“, sagte Grünewald und berichtete vom Werdegang des Hospizes. Das sollte zunächst auf einem Grundstück in der Siegaue gebaut werden. Wegen der besonderen Anforderungen an ein solches Haus wurde der Plan jedoch in Bezug auf den dort zu erwartenden Fluglärm verworfen.

Schließlich erklärten sich Oliver und Klemens Wirtz bereit, ihr Grundstück in Bödingen für den Bau des Hospizes zur Verfügung zu stellen. Seit August laufen die konkreten Planungen. „Die Architekten sind beauftragt, sodass wir hoffen, bald die Baugenehmigung einreichen zu können“, sagte Grünewald. Erklärtes Ziel ist es, das Hospiz im März 2023 beziehen zu können.

Jeder der 13 Fotografen, deren Motive den Kalender zieren, erhielt im Hennefer Rathaus einen Kalender und ein kleines Geschenkpaket mit Marmelade, Keksen und eine Gutscheinkarte der Bäckerei und Konditorei Gilgen im Wert von 50 Euro. Manuela und Franz-Josef Gilgen waren mit Bürgermeister Klaus Pipke, Thorsten Peters von der Volksbank und Ricarda Schmitz vom Hospizverein Teil der Jury. spn

Der Wandkalender im Format DIN A3 ist in einer Auflage von 400 Stück erschienen und ab sofort für 15 Euro im Hennefer Buchhandel und in der Volksbank erhältlich.