1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Neue Schule in Hennef: Sechs leere Räume warten auf Schüler

Neue Schule in Hennef : Sechs leere Räume warten auf Schüler

Die Freie Schule Rhein-Sieg startet nach den Sommerferien. Ein Genehmigungsverfahren bei der Bezirksregierung läuft.

Nach einer Alternative zur Regelschule hatten René Böttcher und seine Ehefrau Claudia lange gesucht, aber nie etwas gefunden, bis sie auf die Freie Schule Rhein-Sieg aufmerksam wurden. Gemeinsam mit seiner Frau besuchte der Theaterpädagoge und Leiter der Siegburger Studiobühne ein Info-Café der Schule, die von engagierten Eltern seit ein paar Jahren geplant wird. Selbstbestimmtes, individuelles Lernen im jeweils eigenen Tempo, ohne Leistungsdruck und Angst mit Lernbegleitung, bei der die Kinder in altersgemischten Gruppen neue Inhalte erarbeiten können – Böttcher fand das alles gut.

„Ich war von dem lernpädagogischen Konzept sofort überzeugt“, sagt er. Seine Tochter gehört nun zu den insgesamt 19 Schülerinnen und Schülern, die, wenn alles gut geht, die neue Freie Schule Rhein-Sieg besuchen werden. Das Genehmigungsverfahren bei der Bezirksregierung läuft derzeit. Nach langer Suche ist auch ein Gebäude gefunden und angemietet worden – in Hennef. Jahrgangsübergreifend könnte der Grundschulbetrieb nach den Sommerferien an der Schulstraße in Hennef starten.

380 Quadratmeter Innenraum und 400 Quadratmeter Außengelände

Nur ein rotes Sofa steht bisher in einem der beiden großen Räume des angemieteten Gebäudeteils, der einst vom Verein für europäische Sozialarbeit, Bildung und Erziehung (VESBE) auf dem Abtshof-Areal in Geistingen genutzt wurde. Insgesamt stehen der Freien Schule 380 Quadratmeter auf sechs Räume verteilt sowie ein 400 Quadratmeter großes Außengelände künftig zur Verfügung.

„Es hat schon einige Zeit gedauert, ein geeignetes Gebäude zu finden“, sagte Albert Hornbach, der zusammen mit der pädagogischen Leiterin Heike Wagner die Geschäftsführung des Trägervereins übernommen hat. Bei einer Genehmigung wird die Schule laut Hornbach vom ersten Schultag an mit bis zu 87 Prozent durch öffentliche Zuschüsse finanziert. Elternbeiträge, Sponsoring und Spenden sollen die restlichen Kosten decken. Fast fünf Jahre dauerte es von der ersten Idee bis zur Umsetzung. „Da benötigt man schon einen langen Atem, aber der Idealismus treibt uns an“, so Hornbach. Eine Gruppe engagierter Eltern und Pädagogen gründete 2018 den „Förderverein für freie Schulen im Rhein-Sieg-Kreis“ mit dem Ziel, den Betrieb einer freien Schule in Hennef vorzubereiten.

Kinder bei Lerninhalten mitreden lassen

Die Neugier der Kinder wecken, sie nicht mit Noten und Prüfungsdruck hemmen, sie bei den Lerninhalten mitreden lassen, Kreativität fördern, gegenseitige Wertschätzung etablieren und den Teamgeist fördern – Das sind nur ein paar Eckpfeiler des reformpädagogischen Konzeptes, mit dem die Initiative an den Start gegangen ist. Es sollen zwar die klassischen Lerninhalte vermittelt werden, die Freie Schule will sich aber von den Konzepten der Regelschulen abheben. „Wir werden eine Schule der Zukunft sein“, sagt Wagner, die in den vergangenen 27 Jahren Erfahrungen als Grundschullehrerin in Eitorf und Rösrath gesammelt hat. „Im Hinblick auf den gesellschaftlichen und globalen Wandel ist unser Kernanliegen eine fest im Unterrichtsalltag verankerte Bildung für Nachhaltige Entwicklung“, fügt Wagner hinzu. Das pädagogische Team rund um Wagner für die 19-köpfige Lerngruppe besteht derzeit aus einer Sportlehrerin, einem Englischlehrer und einer Native-Speakerin aus Südafrika, die für den bilingualen Unterricht sorgen wird.

Ein weiterer Kernpunkt der Freien Schule ist das „Weltlernen“, bei dem die Kinder sich mit gesellschaftlichen und politischen Themen beschäftigen. Bis alles anlaufen kann, müssen sich die Verantwortlichen allerdings noch in Geduld üben, denn die Entscheidung der Bezirksregierung steht noch aus. „Wir rechnen zum Ende der Sommerferien damit.“, sagte Claudia Böttcher. Infos über die Freie Schule Rhein-Sieg, die auch noch Spenden benötigt und Unterstützung für den OGS-Bereich sucht, gibt es unter www.freie-schule-rhein-sieg.de.