1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Buchvorstellung in Hennef: Sehnsucht nach Liebe jenseits der 50

Buchvorstellung in Hennef : Sehnsucht nach Liebe jenseits der 50

Die Hennefer Autorin Irene Plate widmet sich in ihrem Roman "Mut zu Lieben - Mut zu Leiden" der Vollendung der wahren Liebe.

Die Sehnsucht nach der wahren Liebe treibt die Menschen um. Die Hoffnung auf Vollendung, die auch jenseits der 50 keinen Halt macht. Doch was geschieht, wenn man Vollendung der Liebe bei jemand anderem findet als beim eigenen Ehepartner? Wenn plötzlich der Alltag aus seinen Fugen gerät und einem viele Fragen durch den Kopf gehen, die das Leben in Frage stellen?

In ihrem im September erschienenen Roman „Mut zu Lieben – Mut zu Leiden“ stellt die Hennefer Autorin Irene Plate diese Fragen. Beantwortet werden sie von den Protagonisten Bertram und Carla, die sich – zufällig oder vom Schicksal getrieben – Anfang der 1990er Jahre am Bildschirm kennenlernen. Die Autorin selbst, Jahrgang 1944, hat in ihrem Leben viele Erfahrungen gesammelt, war zweimal verheiratet. „Ich habe das Buch aber nicht geschrieben, um eine eigene Problematik aufzuarbeiten. Ich erzähle einfach nur eine schöne und sozusagen wahre Geschichte“, betont Irene Plate.

Geboren wurde sie in Siegburg, während eine Bombe auf den Hauptbahnhof niederging, die ersten drei Wochen ihres Lebens verbrachte sie im Luftschutzkeller. Doch der weitere Verlauf ihres Lebens sollte ruhigere Bahnen annehmen. Während ihre Mutter Milch in einem kleinen Laden neben der Gaststätte „Kleins Eck“ an der Frankfurter Straße verkaufte, zerschliss Sie jedes Jahr ein paar Rollschuhe. Daran erinnert sie sich noch heute gerne zurück.

Verbindung von Heiterkeit und düsteren Gedanken

Auch an ihren ersten Kuss, den sie während der 900-Jahrfeier der Stadt Siegburg erhielt. Den Kopf unter dem dicken Wasserstrahl der Wasserpumpe am Pranger, spürte sie damals plötzlich weiche Lippen auf den ihren. Als sie die Augen öffnete, stand ein junger Mann vor ihr. „Als ich ihn dann sah, war ich so perplex. Da hat er mir über die Wange gestrichen und verschwand wieder in der Menge“, erzählt Plate voller Begeisterung.

Später betrieb die ehemalige Stylistin für Raumgestaltung ein Kunstgewerbe, ebenfalls an der Frankfurter Straße. Heute genießt sie den Ruhestand. Ihre Lebenserfahrung, das Gespür für Menschen, ihre Befindlichkeiten und Gefühle, sprechen deutlich aus den Zeilen ihres Romans. Sie verbindet Heiterkeit und düstere Gedanken miteinander und konzentriert sich dabei ganz auf die Gefühlswelt zweier Menschen. „Die Welt ist so schlimm heutzutage, dem will ich entgegenwirken. Deswegen ist mein Buch auch liebevoll gehalten, da gibt es keine Bosheitsattacken“, so die Autorin.

Der Roman „Mut zu Lieben – Mut zu Leiden“ ist im Eigenverlag (BoD) erschienen und über alle Buchhandlungen und -portale als Taschenbuch und E-Book erhältlich. Die Buchhandlung am Markt in Hennef hat einige Exemplare auf Vorrat. Der Preis für das Taschenbuch beträgt 10,90 Euro, das E-Book kostet 4,99 Euro.