Vollsperrung in Hennef Lkw schiebt Auto nach Kollision rund 20 Meter vor sich her

Update | Hennef · In Hennef hat es am Dienstagnachmittag am Autobahnende der A560 einen Unfall gegeben. Dort ist ein Lkw mit einem Seat kollidiert.

Die Fahrerin des Pkw musste von der Feuerwehr befreit werden.

Die Fahrerin des Pkw musste von der Feuerwehr befreit werden.

Foto: Christof Schmoll

In Hennef ist am Dienstagnachmittag ein Lkw mit einem Seat zusammengeprallt. Der Unfall ereignete sich am Ende der A560 im Übergang zur Bundesstraße 8. Nach GA-Informationen von der Unfallstelle wollte die 34-jährige Fahrerin des Seat am Autobahnende in Richtung Eitorf abbiegen.

Dabei erfasste sie ein aus Richtung Uckerath kommender Sattelzug und schob den Seat rund 20 Meter vor sich her. Die Fahrerin wurde dabei schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Ampelanlage wegen Wartungsarbeiten außer Betrieb.

Der Lkw musste abgeschleppt werden, da die Polizei eine Weiterfahrt mit beschädigter Front verbietet. Rund um die Unfallstelle staute sich der Verkehr auf mehrere Straßen. Die A560 in Richtung Sankt Augustin war zeitweise voll gesperrt.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort