1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Unfall in Tiefgarage in Hennef: Verletzter 89-Jähriger war wohl nicht angeschnallt

Vermutlich nicht angeschnallt : 89-Jähriger verletzt sich bei Unfall in Hennefer Tiefgarage schwer

Am Dienstag ist ein 89-Jähriger beim Einfahren in eine Tiefgarage in Hennef vor einen Betonpfeiler gefahren und durch den Aufprall schwer verletzt worden. Die Umstände des Unfalls sind noch ungeklärt.

Aus bisher ungeklärten Gründen ist am Dienstagmittag, 1. September, gegen 12.40 Uhr ein 89-Jähriger mit seinem blauen Peugeot Cabrio in der Tiefgarage am Adenauerplatz in Hennef mit höheren Tempo gegen einen Betonpfeiler gefahren. Durch den heftigen Aufprall verletzte sich der Fahrer schwer und musste zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Bonner Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach Angaben der Polizei war der 89-Jährige vermutlich nicht angeschnallt. Ein Zeuge des Unfalls sagte aus, dass er hinter dem Unfallauto in die Tiefgarage einfahren wollte. Weil der besagte Peugeot hinter der Eingangsschranke nicht weiterfuhr, habe er ihn angehupt. Danach schoss der Wagen laut Zeugenaussage mit hoher Geschwindigkeit geradeaus gegen einen Betonpfeiler. Ein weiteres, neben dem Pfeiler abgestelltes Auto wurde laut Polizeiangaben rund 1,50 Meter nach vorne geschoben.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte leistete der Unfallzeuge bei dem 89-Jährigen Erste Hilfe. Laut Angaben der Polizei war der Verletzte zwar ansprechbar, konnte sich jedoch an den Unfallhergang nicht erinnern. Die Untersuchungen zur Unfallursache laufen weiter.