1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Hennef

Hennef: Zweite Gesamtschule kann starten

Hennef : Zweite Gesamtschule kann starten

Hennef hat die nötigen Anmeldezahlen und bekommt eine zweite Gesamtschule. Das teilte die Stadt mit. Neben der bestehenden Gesamtschule Meiersheide wird damit zum kommenden Schuljahr auch die Gesamtschule Hennef-West an den Start gehen können.

Nach dem NRW-Schulgesetz benötigt die Stadt dafür 100 Anmeldungen von Schülern mit Wohnsitz Hennef. Diese Voraussetzung ist erfüllt. Weil das Anmeldeverfahren aber noch diese Woche läuft, gab die Stadt noch keine konkreten Zahlen bekannt.

Auch sonst muss die Stadt als Schulträger noch einiges koordinieren: "Da die Eltern auf dem Anmeldebogen ihr Kind alternativ auch für die zweite Gesamtschule anmelden konnten, sofern die erste Wahl nicht erfüllt werden kann, müssen alle Anmeldungen nunmehr gesichtet werden", heißt es in einer Pressemitteilung. Und weiter: "Eltern, die bereits die Erklärung, dass sie im Falle einer Absage an der Gesamtschule Meiersheide mit einer Anmeldung an der Gesamtschule Hennef-West einverstanden sind, unterzeichnet haben, müssen ihr Kind nicht erneut anmelden." Vielmehr sollten jene Eltern, die ihr Kind bislang an keiner Schule angemeldet haben, oder die bereits eine Absage anderer Schulen bekommen haben, die letzten Tage des Anmeldeverfahrens nutzen.

Für die neue Gesamtschule Hennef-West können noch am heutigen Dienstag von 15 bis 16 Uhr, am Mittwoch von 14 bis 18 Uhr sowie am Donnerstag von 14 bis 16 Uhr Schüler angemeldet werden (Wehrstraße 80, Gebäude E). Für das Anmeldeverfahren sind von der Bezirksregierung Köln Ralph Kuhn (Leiter Gesamtschule Rodenkirchen) und Alfred Scholemann (Kopernikus-Realschule) eingesetzt.

Weitere Infos unter der Rufnummer 0 22 42/93 39 99 70.