1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Mehr von Sieg & Rhein

A3 in Bonn/Siegburg/Lohmar: Autobahn ist an drei Wochenenden gesperrt

A3 und B42 dicht : Verkehrschaos wegen gesperrter Autobahnen rund um Bonn

Die Autobahn 3 wird an drei Wochenenden zwischen Bonn/Siegburg und Lohmar für den Verkehr voll gesperrt. Die erste Sperrung läuft aktuell und dauert noch bis Montag. Dazu kommen weitere Sperrungen in der Region. Autofahrer brauchen aktuell viel Geduld, denn es drohen massive Staus.

Starke Nerven und viel Geduld braucht, wer an diesem Wochenende aus Süden kommend in Richtung Bonn oder Köln unterwegs ist. Mit der Autobahn 3 zwischen dem Kreuz Bonn/Siegburg und Lohmar und der Bundestraße 42 zwischen Königswinter und Oberkassel sind gleich die beiden wichtigsten Verkehrsachsen in nördliche Richtung gekappt. Grund für die Vollsperrungen sind jeweils Bauarbeiten.

Mehr als eineinhalb Stunden plus auf der A3

Auf der A3 staute sich der Verkehr am Samstag vom Kreuz Bonn/Siegburg zeitweise bis zur Anschlussstelle Ittenbach zurück. Wer dort unterwegs war, brauchte gut und gerne eineinhalb Stunden länger als sonst.

Auf der B42 war bereits vor Rhöndorf Stopp und Go angesagt. Der Verkehr wird dort ab der Ausfahrt Königswinter umgeleitet, was wiederum auch einen langen Stau auf der Landstraße 331 zwischen Ittenbach und Königswinter zur Folge hatte. Auf der Umleitungsstrecke durch Niederdollendorf selbst ging es zumeist ebenfalls nur im Schneckentempo voran, da sich zahlreiche Laster durch die engen Ortsdurchfahrten quälten.

Auch durch Oberdollendorf rollte am Samstagnachmittag eine lange Blechlawine, da viele Autofahrer versuchten, über diese Ausweichroute dem Stau auf der Autobahn zu entgehen.

Besserung ist erst ab Sonntagabend in Sicht. Bis spätestens 18 Uhr soll zumindest die B42 in Richtung Bonn wieder freigegeben werden. Dieser Zeitplan soll auch eingehalten werden, so Ingenieur Kevin Schmitz von der Firma Krebs und Kiefer, der die Bauüberwachung und Bauoberleitung innehat: „Wir werden bis dahin definitiv fertig sein, vielleicht auch schon etwas früher.“

Bauarbeiten im Dollendorfer Tunnelbereich

Seit Freitagabend 18 Uhr wird an gleich mehreren Stellen im Dollendorfer Tunnelbereich unter Hochdruck daran gearbeitet, die Fahrbahn für den eigentlichen Beginn der Sanierungsarbeiten der Tunnelkette vorzubereiten. „Wir befinden uns sozusagen noch in Bauphase 0“, erläutert Schmitz. Da während der Sanierungsarbeiten der Verkehr in beide Richtungen einspurig nur durch eine Tunnelröhre - und zwar zunächst durch die in Fahrrichtung Bonn - geführt werden soll, sind hier umfangreiche Vorarbeiten notwendig.

Unter anderem muss der rechte Fahrstreifen auf zwei Kilometern Länge komplett erneuert werden, um der erhöhten Verkehrsbelastung gewachsen zu sein. Außerdem werden bereits jetzt für die notwendige sicherheitstechnische Nachrüstung der Tunnel Lärmschutzwände entfernt – Arbeiten, die bei laufendem Verkehr nicht durchführbar sind, „da die Sicherheit der Arbeitskräfte und der Verkehrsteilnehmer nicht gewährleistet werden kann“, so Schmitz.

Das Stau-Szenarium auf der A3 wird sich derweil noch zwei Mal wiederholen: Denn an insgesamt drei aufeinander folgenden Wochenenden wird die A3 zwischen dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar dicht gemacht. Die Bauarbeiten finden an folgenden Wochenenden statt:

  • Freitag, dem 17. September, bis Montag, dem 20. September, um 5 Uhr
  • Freitag, dem 24. September, bis Montag, dem 27. September, um 5 Uhr
  • Freitag, dem 1. Oktober, bis Montag, dem 4. Oktober, um 5 Uhr

Im Autobahnkreuz Bonn/Siegburg werden die Zufahrten von der A560 aus beiden Fahrtrichtungen auf die A3 in Richtung Oberhausen jeweils bereits ab 20 Uhr geschlossen. Die Umleitungen für den örtlichen Verkehr über die A560 und die A59 sollen des Weiteren mit Rotem Punkt ausgewiesen werden.

Bereich Köln/Bonn möglichst meiden

Um die Staus in Grenzen zu halten, bittet die Autobahn GmbH die Verkehrsteilnehmer, den Bereich auf der A3 sowie der A560 und der A59 nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren. Der Fernverkehr sollte auf der A3 aus Würzburg kommend bereits ab dem Autobahndreieck Seligenstadt (A3/A45) über die A45 bis zum Autobahnkreuz Olpe-Süd und dann über die A4 in Richtung Köln ausweichen.

(ga)