Wohnungseinbruch in Much Einbrecher fluteten nach der Tat das Haus

MUCH · Hohen Sachschaden haben Einbrecher in Much verursacht. Sie waren in ein Haus an der Straße "Eltersbach" eingestiegen und hatten unter anderem Schmuck gestohlen sowie zwei fest eingebaute Möbeltresore aus dem Anwesen geschafft. Bevor sie gingen, drehten sie einen Wasserhahn in der Küche auf und setzten Räume unter Wasser.

Als der 56-jährige Hausbesitzer und seine Frau am Sonntag, 13. Oktober, gegen 16.15 Uhr, aus einem Urlaub zurückkehrte, erlebten sie diese böse Überraschung. Noch am Vortag gegen 14 Uhr hatte der Sohn in dem Mucher Einfamilienhaus nach dem Rechten gesehen.

In der Folgezeit bis zur Rückkehr der Bewohner waren die Täter eingebrochen. Dazu hatten sie die Rolläden an der Gebäuderückseite hochgeschoben und anschließend das Küchenfenster aufgehebelt. Im Haus durchsuchten sie beinahe alle Räume und Schränke. Sie stahlen Schmuck von derzeit unbekanntem Wert. Aus einem Arbeitszimmer entfernten sie zwei fest eingebaute Möbeltresore mit bislang unbekanntem Inhalt.

Bevor die Täter das Haus verließen, öffneten sie in der Küche einen Wasserhahn und leiteten das Wasser in die Wohnräume. Es entstand Schaden von mehreren tausend Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise werden erbeten für das zuständige Kriminalkommissariat 3 unter 02241/5413421. Die Polizei weist in dem Zusammenhang darauf hin, dass seit Beginn der dunklen Jahreszeit erneut kostenlose Beratungsabende zur Einbruchsprävention durch die Polizei Rhein-Sieg durchgeführt werden. Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Polizei Rhein-Sieg unter www.polizei-nrw.de/rhein-sieg-kreis.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort