Betrugsmasche per E-Mail Senior verliert über 30.000 Euro bei vermeintlichem Millionen-Gewinn

Eitorf · Ein 70-jähriger Mann aus Eitorf ist Opfer einer Betrugsmasche geworden und hat dabei über 30.000 Euro verloren. Die Betrüger lockten den Mann per Mail mit dem Versprechen, er habe drei Millionen Euro gewonnen.

Ein 70-Jähriger verlor im Glauben, er habe 3 Millionen Euro gewonnen, über 30.000 Euro an Betrüger. (Symbolfoto)

Ein 70-Jähriger verlor im Glauben, er habe 3 Millionen Euro gewonnen, über 30.000 Euro an Betrüger. (Symbolfoto)

Foto: dpa/Daniel Reinhardt

Internetbetrüger haben einen 70-jährigen aus Eitorf um mehr als 30.000 Euro gebracht. Wie die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis mitteilt, erhielt der Mann eine vermeintliche Gewinnbenachrichtigung. Im Glauben, er würde drei Millionen Euro gewinnen, habe er an Betrüger mehrmals hohe Geldbeträge überwiesen.

Anfang Oktober erhielt der Senior laut der Polizei eine weitere E-Mail, in der ihm ein Koffer mit 30 Millionen Euro versprochen wurde. Um die Echtheit dieses Gewinnversprechens zu beweisen, habe der Senior von den Betrügern verschiedene Urkunden erhalten. Die vermeintlichen Beweise überzeugten den Eitorfer und er ging auf das Angebot ein.

Die Betrüger hätten ihn daraufhin gesagt, das Geld werde am Zoll in Berlin festgehalten und er müsse zunächst 28.000 Euro überweisen. Der Mann kam der Aufforderung nach. Im weiteren Verlauf habe der Senior zwei weitere Überweisungen an die Betrüger im Wert von rund 3500 Euro getätigt, so die Polizei.

Anfang Dezember habe ihn seine Bank kontaktiert, die auf die hohen Abbuchungen aufmerksam geworden war. Daraufhin habe der 70-Jährige bemerkt, dass er betrogen worden war.

Die Polizei mahnt zur Vorsicht: “Wenn Sie nicht an einer Lotterie/Gewinnspiel teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben! Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern und zahlen Sie keine Gebühren! Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern, Adressen, Kontodaten, Kreditkartennummern oder Ähnliches.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort