1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Mehr von Sieg & Rhein

Lohmar: 400 Landwirte demonstrieren mit Treckern in Traktor-Formation

Bauern formen Riesen-Traktor : 400 Landwirte demonstrieren mit Treckern in Lohmar

Mit ihren Traktoren bildeten am Donnerstagabend rund 400 Landwirte aus dem Rheinland bei Lohmar die Konturen eines übergroßen Traktors und des Kölner Doms nach. Mit der Protestaktion wollten die Bauern auf ihre schwierige wirtschaftliche Lage aufmerksam machen.

Rund 400 Landwirte aus dem gesamten Rheinland haben mit ihren Treckern am Donnerstagabend auf einem Feld bei Lohmar-Kreuznaaf mit einer außergewöhnlichen Aktion demonstriert. Mit der Portest-Aktion wollten sie abermals auf ihre schlechte wirtschaftliche Lage aufmerksam machen. Als es dunkel wurde, war die bleuchtete Szenerie besonders gut zu sehen. Auf Youtube ist eine Dokumentation unter „Bauern NRW - Doku Clip“ zu sehen

Unter dem Motto „Bauern NRW stehen zusammen“ wolle man an Verbraucher appellieren, beim heimischen Landwirt zu kaufen. Die Politik solle dafür sorgen, dass die regionalen Absatzmärkte erhalten bleiben.

Zu Beginn des Protests organisierten die Landwirte eine Sternfahrt aus den Regionen Heinsberg, Neuwied, Düren, Düsseldorf, Remscheid und Mettmann in Richtung des genannten Lohmarer Feldes. Gegen 20.15 Uhr trafen die Bauern-Aktivisten an der verabredeten Stelle ein. Klaus Weber und Uwe Schmitz, beides Landwirte aus Lohmar, hatten das Treffen per Whatsapp-Gruppen seit Montag organisiert.

Polizei ging zunächst nur von 250 Teilnehmern aus

Zunächst hatte die Polizei nur von rund 250 teilnehmenden Fahrzeugen gesprochen und stufte das Treffen im Vorfeld als „unproblematisch“ ein. Daher seien laut Polizeiangaben keine besonderen Maßnahmen getroffen worden. Größte Befürchtung waren stärkere Auswirkungen auf den Verkehr, die sich allerdings als unbegründet herausgestellt hat. Bei der Auflösung der Demonstration werden die Traktoren über die B484 abgeführt.

Ordner vor Ort hatten bereits im Aggertal damit begonnen, die ankommenden Traktoren in ihre Position auf der Wiese einzuweisen. Die Idee zur Formation, mit den Fahrzeugen wiederum einen überdimensionalen Traktor abzubilden, hatte Markus Wipperfürth aus Stommeln, um das Motto zu verdeutlichen, dass Bauern aus NRW zusammenstünden. Über dem Riesen-Traktor waren dann noch die Umrisse des Kölner Doms zu sehen.