1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Mehr von Sieg & Rhein

Zugverkehr gesperrt: Pkw landet auf L333 bei Altwindeck im Gleisbett der Deutschen Bahn

Zugverkehr gesperrt : Pkw landet auf L333 bei Altwindeck im Gleisbett der Deutschen Bahn

Am Freitagabend ist auf der L333 bei Altwindeck ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und im Gleisbett der Deutschen Bahn gelandet. Ein 25-Jähriger hatte beim Bremsen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Die für den Bahnverkehr musste vorübergehend gesperrt werden.

Nach ersten Angaben befuhr ein 25-jähriger Autofahrer am Freitagabend die L333 von Schladern aus kommend in Richtung Altwindeck, als er beim Bremsen vor einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über seinen Audi verlor.

Zuvor hatte er noch ein entgegen fahrendes Fahrzeug gestreift und war anschließend durch die Leitplanke gebrochen, rutschte einen mit Bäumen versehenen Steilhang hinunter Richtung Gleise der Deutschen Bahn und kam im Gleisbett schließlich zum Stehen. Der junge Mann blieb bei dem Unfall unverletzt.

Die alarmierte Bundespolizei veranlasste die vorübergehende Sperrrung des Streckenabschnitts für den Zugverkehr.

Das Gleis von Windeck in Richtung Eitorf war blockiert, das zweite Gleis in der Gegenrichtung war frei.

In Absprache mit der Bundespolizei und dem Notfallmanager der Deutschen Bahn wird die Bergung des PKW durch einen

Schienenkran der DB am Samstagmorgen vorgenommen. Der Zugverkehr wird über das freie Gleis geführt.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Der Fahrer eines weiteren beteiligten Fahrzeuges, ein 25jähriger Windecker, blieb ebenfalls unverletzt.

Aufgrund der unklaren Ursache des Unfalles wurde die Sicherstellung des PKW zur Beweissicherung verfügt. Bei dem Unfallverursacher ergaben sich keine Hinweise auf eine eingeschränkte Verkehrstüchtigkeit.

Der Gesamtsachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. An dem Audi entstand Totalschaden, der Wagen des Unfallgegners wurde leicht beschädigt. An den Einrichtungen der Deutschen Bahn konnten bei der ersten Inaugenscheinnahme keine Schäden festgestellt werden.

(ga)