Schloss Auel in Lohmar „Stechpalmen gehören in unsere Wälder“

Lohmar · Seit dem Ersten Weltkrieg sind die Waldflächen westlich von Schloss Auel in Lohmar nicht bewirtschaftet worden. So konnte der Wald zu einem „Natur-Juwel“ werden, das sogar Stechpalmen birgt. Damit das so bleibt, steht er nun unter Schutz.

Mindestens 200 Jahre alt ist diese Eiche, die Tatjana von la Valette am Kammerberg zeigt.

Mindestens 200 Jahre alt ist diese Eiche, die Tatjana von la Valette am Kammerberg zeigt.

Foto: Paul Kieras

Schlossherrin Tatjana von la Valette St. George erzählt: „Wir haben nie Forstwirtschaft betrieben und der Wald hat immer vor sich hin geschlummert.“ Freunde machten sie erst auf das Waldschutzprojekt von „Wohllebens Waldakademie“ zum Schutz alter Wälder in der Eifel aufmerksam, dass von den Vereinten Nationen ausgezeichnet wurde. Sie bewarb sich im Juli 2023 als weiterer Standort für das Projekt und bot ihre rund 20 Hektar Waldflächen westlich von Schloss Auel an.