K34 bei Lohmar 17-jähriger Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Update | Lohmar · Ein 17-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall auf der K34 bei Lohmar schwer verletzt worden. Eine Kleinbusfahrerin kollidierte mit dem Jugendlichen, nachdem sie ihm die die Vorfahrt genommen haben soll. Die Straße wurde für rund drei Stunden gesperrt.

 Das Motorrad des 17-Jährigen wurde zur Seite geschleudert.

Das Motorrad des 17-Jährigen wurde zur Seite geschleudert.

Foto: Christof Schmoll

Eine Kleinbusfahrerin ist am Montagnachmittag auf der K34 bei Lohmar mit einem 17-jährigen Motorradfahrer zusammengestoßen. Dabei habe der Jugendliche schwere Verletzungen erlitten, berichteten Einsatzkräfte der Polizei vor Ort. Der Motorradfahrer sei gegen 14 Uhr in Fahrtrichtung Lohmar-Kreuznaaf zur B484 unterwegs gewesen. In Höhe des Weilers Lohmar-Weeg sei die 34-jährige Fahrerin des Kleintransporters von rechts auf die Straße eingebogen und dort mit dem 17-Jährigen zusammengestoßen. Der Jugendliche hatte an dieser Stelle Vorfahrt. Durch die Wucht des Aufpralls sei der Motorradfahrer zur Seite geschleudert worden, berichtet die Polizei. Der 17-Jährige wurde schwer verletzt, die 34-Jährige habe einen Schock erlitten. Beide seien in Krankenhäuser gebracht worden. Die K34 wurde bis 17 Uhr gesperrt. scp/bct