Fahrbahn gesperrt Zwei Verletzte bei schwerem Unfall auf der L288 bei Lohmar

Lohmar · Zwei Fahrzeuge sind am Sonntagnachmittag auf der L288 bei Lohmar kollidiert, zwei Personen wurden teils schwer verletzt. Ein drittes Auto wich dem Unfall aus, landete jedoch auf einer Böschung.

 Auf der L288 bei Lohmar kam es zu einem schweren Verkehrsunfall.

Auf der L288 bei Lohmar kam es zu einem schweren Verkehrsunfall.

Foto: Christof Schmoll

Bei einem schweren Unfall auf der L288 nahe der Stadtgrenze zwischen Lohmar und Rösrath sind am späten Sonntagnachmittag zwei Personen teils schwer verletzt worden. Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt.

Nach ersten Erkenntnissen war ein 91-jähriger Mann in einem silbernen Mercedes in Richtung Rösrath unterwegs. Dieser geriet aus bislang ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr. Dort rammte es einen Anhänger, der an dem entgegenkommenden VW-Bus angekuppelt war. Dadurch geriet der Anhänger auf die Gegenspur. Ein dem Mercedes nachfolgender Audi wich daraufhin aus und verhinderte damit einen Zusammenstoß. Der Audi fuhr jedoch über die Bordsteinkante des Gehwegs und landete auf einer Böschung.

Der Mercedes-Fahrer und seine 77-jährige Beifahrerin wurden verletzt, der Mann dabei schwer. Der VW-Bus-Fahrer sowie der 59 Jahre alte Audo-Fahrer blieben unverletzt. In dem Anhänger befand sich ein Nissan, der wie die anderen drei Fahrzeuge ebenfalls beschädigt wurde. Die L288 wurde für die Unfallaufnahme komplett gesperrt.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort