Ordensschwester aus Niederkassel Als Seelsorgerin in einem lettischen Frauengefängnis

Niederkassel/Riga · Geboren und aufgewachsen ist sie in Mondorf, einem Stadtteil von Niederkassel. Vor zehn Jahren hat es die Ordensschwester Hannah-Rita dann ins lettische Riga verschlagen. Dort kümmert sich die Dominikanerin um die Insassinnen eines Frauengefängnisses.

 Die Dominikanerin Schwester Hannah-Rita aus Niederkassel engagiert sich in der lettischen Hauptstadt.

Die Dominikanerin Schwester Hannah-Rita aus Niederkassel engagiert sich in der lettischen Hauptstadt.

Foto: Benjamin Lassiwe

Vor der kleinen Kapelle im Obergeschoss im „Haus der Familie“ im lettischen Riga hängt ein Sandsack von der Decke. Als Schwester Hannah-Rita aus der Messe kommt, schlägt sie ein paar Mal herzhaft zu. Die 39-jährige Dominikanerin, die einst in Mondorf geboren wurde, hat eine Vergangenheit als Hobby-Kampfsportlerin. „Ich kann an keinem Sandsack vorübergehen, ohne dagegen zu boxen“, schmunzelt die Schwester.