Diversity-Shop in Niederkassel Puppen und Malstifte gegen Diskriminierung

Niederkassel · Puppen mit verschiedenen Hautfarben, Brillen oder im Rollstuhl, Bücher mit Heldinnen und ängstlichen Männern – Oda Stockmann aus Niederkassel verkauft die Vielfalt des Lebens fürs Kinderzimmer. Sie erzählt, wie sie dazu gekommen ist.

 „Diversity is us“ heißt der Laden, in dem Oda Stockmann unter anderem Puppen und Bücher verkauft.

„Diversity is us“ heißt der Laden, in dem Oda Stockmann unter anderem Puppen und Bücher verkauft.

Foto: Hans-Werner Klinkhammels

Der kleine Laden in der Rheidter Oberstraße platzt beinahe aus allen Nähten. Aus den Regalen schauen zahllose Puppen die Kundinnen und Kunden an. Auf den ersten Blick ein gewöhnlicher Spielzeug-Laden, doch schaut man genauer hin, wird klar, warum das Geschäft „Diversity is us“ heißt. Puppen mit vielen verschiedenen Hautfarben, Puppen im Rollstuhl oder mit Blindenhund, männliche Puppen mit Frauenkleidern, weibliche Puppen, die als Wissenschaftlerinnen erkennbar sind oder als Großeltern – in den Regalen spiegelt sich die Vielfalt des Lebens. Dazwischen sitzt Oda Stockmann. Sie behält den Überblick, obwohl das nicht ganz einfach erscheint.