1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Niederkassel

Unterholz in Flammen: Glühende Holzstäbchen sorgen für Feuerwehreinsatz

Unterholz in Flammen : Glühende Holzstäbchen sorgen für Feuerwehreinsatz

Jugendliche haben an einem Seegrundstück unvorsichtig mit glühenden Holzstäbchen hantiert. Das ließ kurze Zeit später die Feuerwehr ausrücken: Rund 50 Quadratmeter standen in Flammen. Ein Landwirt half bei den Löscharbeiten.

Bei dem Hantieren mit glühenden Holzstäbchen an einem Seegrundstück haben Jugendliche die Feuerwehr in Niederkassel auf den Plan gerufen. Als die Einsatzkräfte am Samstagabend gegen 18.30 Uhr in Uckendorf-Stockem eintrafen, standen laut Angaben der Feuerwehr 50 Quadratmeter Unterholz in Flammen.

Die vier Jugendlichen seien mit den Feuerstäbchen unterwegs gewesen. Eins davon fiel ihren Aussagen zufolge auf Pollen, die sich an dem kleinen Seegrundstück in großer Anzahl auf dem Boden befanden. Sie hätten sofort Feuer gefangen und seien in Flammen aufgegangen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde bei den Löscharbeiten das Löschwasser knapp, so dass zusätzliche Einsatzkräfte aus Ranzel gerufen wurden. Ein Landwirt konnte schließlich aushelfen: Der Mann stellte seinen Grundwasserbrunnen für die Löscharbeiten zur Verfügung. Nachdem einige Bäume und Gehölze gefällt waren, wurde der Brandherd erneut unter Wasser gesetzt, um Glutnester auszuschließen. Vor Ort waren circa zwölf Einsatzkräfte.