1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Niederkassel

Seit 50 Jahren verheiratet: Gudrun und Hans-Jürgen Zeilinger feierten Hochzeitstag

Seit 50 Jahren verheiratet : Gudrun und Hans-Jürgen Zeilinger feierten Hochzeitstag

Gudrun Zeilinger (73) wurde in Eisenach geboren und zog als kleines Kind mit ihrer Familie nach Landshut. Auch Hans-Jürgen Zeilinger (72) verschlug es nach Landshut.

Geboren wurde er in Liegnitz (Niederschlesien) und zog zunächst zum Kriegsende hin zu seinen Großeltern nach Fürth, bevor er nach dem Abitur zur Bundeswehr nach Landshut kam. Kennengelernt haben sich die beiden 1961 beim Tanztee.

Ein Unwetter verschlug Gudrun Zeilinger ebenso wie ihren Gatten in die Gaststätte, und der erste Tanz gehörte gleich ihr, erinnert sich der Jubilar. Kürzlich feierten die beiden ihre goldene Hochzeit.

Sie lebten ein eher unstetes Leben, und nach zehn Umzügen quer durch die Republik wurde der Berufsoffizier, der Luft- und Raumfahrttechnik in München studiert hatte, zunächst ins Kölner Heeresamt und schließlich auf die Hardthöhe ins Bonner Verteidigungsministerium versetzt.

"Wir zogen damals Kreise mit einem Radius von ungefähr 30 Kilometern um Köln und Bonn, und Niederkassel lag in der Schnittmenge", erinnert sich Zeilinger an die Vorgehensweise zum Sesshaft werden. Dennoch musste sich die Offiziersfrau mit den drei Kindern oftmals über längere Zeiträume alleine zurecht finden.

Die Phasen der Wochenendbeziehung seien mitunter anstrengend für alle Beteiligten gewesen, erinnert sie sich. "Wir hatten ein Abonnement bei der Kölner Oper und ich erinnere mich, dass mein Mann während der Aufführung eingeschlafen ist", erzählt Gudrun Zeilinger. "Selbst Wagner konnte mich nicht aufwecken", fügt ihr Ehemann hinzu.

Die beiden wollen in Niederkassel bleiben. Ihre vier Enkel jedoch sind für sie gleich ein vierfacher Grund, regelmäßig in die alte Heimat zu fahren, denn jetzt wohnt ihre Tochter mit den vier Kindern in Landshut.

"Wir konnten schon wegen des Zeitmangels nicht alles ausdiskutieren und hatten Geduld, Verständnis und Vertrauen mit- und ineinander", beschreiben sie die Grundlage für die lange gemeinsame Zeit. Das gemeinsame Reisen mit dem Wohnmobil zählt seit der Pensionierung des Offiziers zu den liebsten Hobbys der beiden.