1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Niederkassel

Baugebiete in Niederkassel: Immens hohe Nachfrage nach Wohnraum

Baugebiete in Niederkassel : Immens hohe Nachfrage nach Wohnraum

250 Personen stehen auf der Warteliste für sieben Grundstücke an der Litauer Straße in Niederkassel. Die Preise pro Quadratmeter liegen unter dem marktüblichen Preis.

Offensichtlich wollen viele Menschen gerne in Niederkassel wohnen. Das belegt die hohe Nachfrage nach Wohnraum. So steht das Telefon derzeit bei der Geschäftsführerin der Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG), Katja Wittke, nicht mehr still.

„Nachdem der General-Anzeiger über den Offenlagebeschluss im Planungsausschuss berichtet hatte, häufen sich die Anfragen“, sagt Wittke. Leider muss sie alle Anrufer enttäuschen, denn für das derzeit einzige Baugebiet, das an der Litauer Straße von der Stadtentwicklungsgesellschaft entwickelt wird, gibt es schon jetzt eine Warteliste mit 250 Personen. „Wir haben unsere Warteliste schon lange geschlossen“, sagt Wittke, angesichts der nur sieben Grundstücke, die es auf den rund 4000 Quadratmetern Nettobaufläche geben wird. „Die Nachfrage nach Wohnraum ist immens hoch“, sagt Wittke, die auf private Bauherren verweist.

Interessant seien die von der SEG entwickelten Grundstücke vor allem deshalb, weil sie unter dem derzeit üblichen Marktpreis von rund 340 Euro pro Quadratmeter angeboten würden. „Wir arbeiten daran, weitere Grundstücke zu entwickeln“, sagt Wittke, grundsätzlich sei es jedoch auch wichtig, dass die Stadt nur mäßig wachse, denn nur so könne auch die entsprechende Infrastruktur vorgehalten werden.