1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Niederkassel

Niederkassel: Brand in Mehrfamilienhaus

Brand in Mehrfamilienhaus : Feuerwehr löscht Fettbrand in Niederkassel

In Niederkassel hat es am Dienstagnachmittag einen Brand in einem Mehrfamilienhaus gegeben. Die Feuerwehr löschte den Brand. Einer der Bewohner wurde leicht verletzt. Kurzzeitig wurde die Kölner Straße voll gesperrt.

Am Dienstagnachmittag hat es in einem Mehrfamilienhaus in Niederkassel gebrannt. Gegen 16.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu dem Brand alarmiert. Zu Beginn des Einsatzes waren die Einsatzkräfte davon ausgegangen, dass noch eine Person im Haus sei, sodass die Feuerwehr mit Drehleiter und mehreren Einsatzfahrzeugen ausrückte. Auch ein Rettungswagen fuhr zu dem Mehrfamilienhaus, in dem Asylbewerber untergebracht sind. Vor Ort stellte sich heraus, dass in der Küche im ersten Stock ein Fettbrand ausgelöst wurde, den ein Bewohner mit Wasser löschen wollte. Dabei kam es zu einer kleinen Explosion. Der Bewohner wurde leicht verletzt.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr teilte mit, dass hier nur mit viel Glück eine schwere Verbrennung verhindert worden sei, denn wenn brennendes Fett mit Wasser in Berührung kommt, käme es unweigerlich zu einer Explosion. Die Küche, in der die Explosion stattfand, wurde lediglich leicht verrußt. Nachdem die Einsatzkräfte die Wohnung mithilfe einer Wärmebildkamera auf weitere Brandnester überprüft hatten, rückten die Löscheinheiten ab. Während des Einsatzes war die Kölner Straße für eine halbe Stunde voll gesperrt. Mittlerweile ist die Straße wieder gänzlich befahrbar.