Prozess in Siegburg Kirmes-Besucher in Niederkassel mit Schlagring am Kopf verletzt

Niederkassel/Siegburg · Erst schlug er einen Besucher der Kirmes in Niederkassel, dann stieß er Drohungen gegen die Polizeibeamten aus. Jetzt stand der 24-Jährige aus Siegburg in seiner Heimatstadt vor Gericht. So fiel das Urteil aus.

Auf der Kirmes in Niederkassel wurde ein 23-Jähriger gewalttätig. (Symbolbild)

Auf der Kirmes in Niederkassel wurde ein 23-Jähriger gewalttätig. (Symbolbild)

Foto: picture alliance / dpa/Caroline Seidel

Nüchtern wäre ihm das nicht passiert, aber Alkohol mache ihn aggressiv, gab ein 24-Jähriger aus Siegburg als Grund für seine Taten an. Aber auch ein vollumfängliches Geständnis und eine an sein Opfer gerichtete Entschuldigung bewahrten ihn nicht vor einer Haftstrafe. Zwei Jahre und drei Monate Gefängnis verhängte ein Schöffengericht unter Vorsitz von Alexander Bluhm am Siegburger Amtsgericht gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung mit einer Waffe, Bedrohung sowie tätlichen Angriffs und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.