1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Niederkassel

Ratsentscheidungen für Mondorf: Politik beschließt Kita-Erweiterung und Mensa-Neubau in Niederkassel

Ratsentscheidungen für Mondorf : Politik beschließt Kita-Erweiterung und Mensa-Neubau in Niederkassel

Niederkasseler Ratsmitglieder beschließen Planungen für eine Erweiterung der Mondorfer Kindertagesstätte und den Bau einer Mensa für die Grundschule.

Gleich drei Sitzungen hatten die Niederkasseler Ratsmitglieder am Mittwoch fast gleichzeitig zu absolvieren. Bauausschuss, Jugendhilfeausschuss und der Ausschuss für Schule, Kultur, Sport und Soziales (SKSS) tagten gemeinsam in der Mondorfer Einfachturnhalle an der Realschule. Geschuldet war dieser einmalige Vorgang den geltenden Corona-Regeln. Mit dem notwendigen Abstand führten die Ausschussvorsitzenden Mathias Jehmlich (SKSS), Barbara Schlüter (Jugendhilfe) und Helmut Plum (Bauausschuss) durch die Tagesordnungspunkte, die oft deckungsgleich waren.

Freiflächen für Kinder erhalten

So wurde die Vorplanung des Architekturbüro Fischer und Fischer für die Kindertageseinrichtung in der Mondorfer Eifelstraße zustimmend zur Kenntnis genommen und die Verwaltung beauftragt, die Erweiterung der Kita auf dieser Grundlage weiter zu betreiben. Der Neubau der 2010 gebauten Kita soll der bisherigen L-förmigen Formation angeglichen werden.

Durch eine raum- und platzsparende Bauweise möchte man den Grundstückverbrauch sehr gering halten und damit viel Freifläche für die Kinder erhalten. Betreut werden jeweils drei Gruppen mit Ü 3 und U 3 Kindern. Neben den Gruppenräumen sieht das Baukonzept ein Kinderrestaurant, ein Atelier sowie einen Werk-, Sanitär und Therapieraum vor. Das Erscheinungsbild der neuen Kita soll dem der Alten angeglichen werden.

Kosten von 3,15 Millionen Euro

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war der Bau einer neuen Mensa für die Mondorfer Grundschule. Hintergrund ist der gewachsene Bedarf für Ganztagsflächen im Rahmen der OGS-Betreuung und dabei insbesondere eine Ausweitung und Verbesserung der Mensasituationen an verschiedenen Grundschulen.

An den Grundschulen in Niederkassel und Ranzel wurden diese Maßnahmen bereits in den letzten Jahren durchgeführt und die Planungen für die Grundschulen in Rheidt und Lülsdorf haben begonnen. Die Vorplanungen für die Errichtung einer Mensa mit weiteren Räumen für die OGS-Betreuung/Unterrichtszwecke an der Grundschule in Mondorf sind abgeschlossen. Es ist beabsichtigt, hier, wie auch an den Grundschulen in Mondorf, Rheidt und Lülsdorf, den Baukörper der Mensa für die Grundschule in Ranzel zu wiederholen. Dabei sollen Hinweise der Ranzeler Grundschule zu Detailverbesserungen mit einfließen. Die Mondorfer Mensa wird demnach neben der Turnhalle auf dem rückseitigen Pausenhof gebaut.

Neubau der Klinkerfassade des Schulgebäudes anpassen

Das hat den Vorteil, dass die Mensa über einen separaten Anlieferungsweg von der Straße Auf dem Acker angefahren werden kann. Der Wegfall des Bolzplatzes/Pausenhof soll durch den hinteren Teil des Grundstücks der Mondorfer Freiwilligen Feuerwehr, welches an die Schule anschließt, kompensiert werden. Für die Bäume, die dem Neubau zum Opfer fallen, plant die Stadt Ersatzpflanzungen, möglichst auf dem Schulgelände.

Bei der Außengestaltung des Neubaus wird man sich dem Erscheinungsbild des verklinkerten Schulgebäudes anpassen. Für die Baumaßnahme, die bis zum Beginn des Schuljahres 2022/2023 abgeschlossen sein soll, fallen nach derzeitigem Planungsstand Gesamtkosten von 3,15 Millionen Euro an.