1. Region
  2. Sieg & Rhein
  3. Niederkassel

Unfall in Niederkassel: Zwei Menschen schwer verletzt

Autofahrer nahm 31-Jähriger die Vorfahrt : Zwei Menschen bei Unfall in Niederkassel schwer verletzt

In Niederkassel sind am Donnerstag zwei Menschen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Ein 60-Jähriger hatte einer 31-Jährigen die Vorfahrt genommen. Im Pkw der Frau saß auch ihr zweijähriger Sohn.

Zwei Menschen sind am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall in Niederkassel schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war um 16.20 Uhr ein 60-Jähriger mit seinem Audi von der Burgunderstraße über den abgesenkten Bordstein in die Fahrtenstraße eingebogen. Dabei nahm er einer 31-Jährigen, die auf der Fahrtstraße gen Mühlenstraße fuhr, die Vorfahrt. Im Einmündungsbereich stießen die Autos zusammen.

Alarmiert wurde die Polizei hierbei laut Meldung zunächst von der Notrufzentrale eines Autoherstellers, da diese einen automatisierten Alarm erhalten hatte und sich der Fahrer nicht meldete. Sowohl der 60-Jährige als auch die 31-Jährige mussten schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Im Pkw der Frau saß auch ihr zwei Jahre alter Sohn. Der Junge wurde vorsorglich ins Krankenhaus gefahren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 21.000 Euro. Weil die Fahrbahn durch Betriebsstoffe verunreinigt wurde, musste die Polizei die Unfallstelle sperren. Nach Abtransport der nicht mehr fahrbereiten Pkws und der Reinigung der Straße durch die hinzugerufene Feuerwehr konnte die Unfallstelle gegen 17.45 Uhr wieder freigegeben werden.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.